Gesundheit2020-11-30T16:09:06+01:00

Gesundheit durch Heilkräuter

Eine der wichtigsten Anwendungsgebiete der Kräuterkunde, ist es Krankheiten zu bekämpfen. Ein seit Jahrtausenden altes überliefertes Wissen stellt dabei die Grundlage dafür. Die Idee dahinter ist es, die vielen Wehwehchen des Alltags nicht immer mit Chemie zu bekämpfen. Selbstgemachte Kräutermedizin wirkt dabei Wunder.

Kräuter richtig sammeln

Eines der wichtigsten Elemente der Kräuterheilkunde ist es Kräuter richtig zu sammeln. Viele Menschen leben in Städten und habe es verlernt bzw. nie gelernt, woran man Heilkräuter erkennt und wie man Sie zu verarbeiten hat. Auf dieser Seite können Sie dem Kräutersammelkalender dazu die wichtigsten Informationen entnehmen. Wenn Sie selbst nicht sammeln möchten, gibt es zwei Möglichkeiten, um an hochwertige Heilkräuter heran zu kommen: a) Sie ziehen Sie selbst: Dazu benötigen Sie aber mindestens einen Balkon oder eine Terrasse oder b) Sie beziehen Sie direkt aus dem Fachhandel (Apotheke oder Drogerie).

Tutorial

Folgendes Tutorial gibt Ihnen in ein paar ersten Schritten einen Einstieg in das Handwerk einer Kräuterhexe:

Einstieg in das Handwerk der Kräuterhexe – Cremen, Salben und Tinkturen selber machen (Teil 1)

Einstieg in das Handwerk der Kräuterhexe – Tinkturen selber machen (Teil 2) xxx

Einstieg in das Handwerk der Kräuterhexe – Kräuter richtig trocknen (Teil 3)

Die richtige Teekur – Basis zur Heilung (Teil 4)

Kräuterölauszug selber machen (Teil 5)

Grundrezept für Salben (Teil 6)

Erste-Hilfe-Salbe aus Vogelmiere

Affiliate Links

Knoblauchrauke – Wildkraut vor der Tür

Affiliate Links

Liebhabern von Wildkräutern ist sie schon längst ein Begriff – die Knoblauchrauke. Neben der Anwendung in der Küche ist sie auch noch ein tolles Heilkraut.

Brennnessel – Zauberkraut vor der Tür

Affiliate Links

Die Brennnessel wird seit Menschengedenken in vielen Lebensbereichen eingesetzt. In der der Kräuterheilkunde verwendet man sie vor allem gegen Arthrose, Arthritis, Prostatabeschwerden, bei Blasenprobleme, bei entzündliche Darmerkrankungen,