/Gesundheit

Kategorie: Gesundheit

Eine der wichtigsten Anwendungsgebiete der Kräuterkunde, ist es Krankheiten zu bekämpfen. Ein seit Jahrtausenden altes überliefertes Wissen stellt dabei die Grundlage dafür. Die Idee dahinter ist es, die vielen Wehwehchen des Alltags nicht immer mit Chemie zu bekämpfen. Selbstgemachte Kräutermedizin kann sich dabei positiv auf die Gesundheit auswirken.

Kräuter richtig sammeln

Eines der wichtigsten Elemente der Kräuterheilkunde ist es Kräuter richtig zu sammeln. Viele Menschen leben in Städten und habe es verlernt bzw. nie gelernt, woran man Heilkräuter erkennt und wie man Sie zu verarbeiten hat. Auf dieser Seite können Sie dem Kräutersammelkalender dazu die wichtigsten Informationen entnehmen. Wenn Sie selbst nicht sammeln möchten, gibt es zwei Möglichkeiten, um an hochwertige Heilkräuter heran zu kommen: a) Sie ziehen Sie selbst: Dazu benötigen Sie aber mindestens einen Balkon oder eine Terrasse oder b) Sie beziehen Sie direkt aus dem Fachhandel (Apotheke oder Drogerie).

 

Tutorial

Folgendes Tutorial gibt Ihnen in ein paar ersten Schritten einen Einstieg in das Handwerk einer Kräuterhexe:

Einstieg in das Handwerk der Kräuterhexe – Cremen, Salben und Tinkturen selber machen (Teil 1)

Einstieg in das Handwerk der Kräuterhexe – Tinkturen selber machen (Teil 2)

Einstieg in das Handwerk der Kräuterhexe – Kräuter richtig trocknen (Teil 3)

Die richtige Teekur – Basis zur Heilung (Teil 4)

Kräuterölauszug selber machen (Teil 5)

Ingwer-Rezepte – aus der Küche der Kräuterhexe

*Ingwer-Rezepte – besonders jetzt in der kalten Jahreszeit benötigt unser ein Immunsystem oftmals zusätzliche Nährstoffe.

Thymiansalbe – gut gegen Erkältungen und Gelenksbeschwerden

Thymian ist mein liebstes Sonnenkind, dessen Heilwirkung bis in den Winter wirkt. Er lässt sich toll im Kräutertopf ziehen und

Mit selbstgemachten Zirbensirup Erkältungen keine Chance geben

*Die Zirbe. Ein Nadelholz, das in den alpinen Tälern sehr beliebt ist. Seit Jahrhunderten verwendet man die Wirkstoffe des Baumes