Affiliate Links

Peeling oder Scrub

Wie oft peelt ihr eure Haut?

Experten empfehlen dies einmal die Woche zu tun, aber ich muss gestehen, dass ich mich nicht immer an diese Vorgabe halte. Jetzt aber, wo meine Winterkleidung für die nächsten Monate sicher verstaut wird, wäre es gut sich Zeit für ein Peeling (engl. Scrub für die coolen Leute)  zu nehmen.

Ich habe schon einige Produkten aus dem Handel ausprobiert, bin aber zu dem Schluss gekommen, dass das selbstgemachte Peeling immer noch das Beste ist. Zum einen weiß man was drinnen ist, zum anderen ist es tatsächlich um einiges kostengünstiger als die gekauften Fertigprodukte. Grundsätzlich sollte man seine Haut nicht öfter als max. 1-2 mal / Woche peelen, da sonst der Feuchtigkeitshaushalt durcheinander kommt.

Folgende Rezepte zum selber machen, habe ich getestet

Grapefruit-Peeling: Diese Mischung eignet sich besonders gut gegen Orangenhaut. Die Basis dafür sind Kaffeesud, Zucker und Kokosöl. Wenn man nicht, wie ein Kokoskuchen riechen will, sollte man allerdings ein anderes Öl verwenden. Grapefruitpeeling-Rezept
Kaffee-Peeling: Dieses Peeling hat einen hohen Pflegegehalt und besteht in seinen Grundzutaten aus Shea Butter, Mandelöl, Rohrzucker, Kaffee und Vanille-Extrat. Durch die Shea Butter und dem Mandelöl eignet sich das Peeling auch für empfindliche Körperstellen. Dieses Rezept ist auf jeden Fall das teuerste Produkt. Kaffeepeeling-Rezept
Foot-Scrub: Die Zutaten dafür sind grobes Salz (z.B. Meersalz) Backpulver, Olivenöl, ätherisches Salbei-Öl, Pfefferminz-Öl oder Eukalyptus-Öl. Dieses Peeling riecht wunderbar und macht total geschmeidige Füße. Footscrub-Rezept

Alle drei Rezepte finde ich toll, aber mein Favorit ist auf jeden Fall das Footscrub-Rezept. Die Füße fühlen sich wirklich angenehm gereinigt und gepflegt an. Darüber hinaus ist es auch das kosten günstigste Rezept. Nichtsdestotrotz, kann man aber von allen Rezepten gleich eine größere Menge herstellen, denn kaputt wird das Scrub nicht so schnell.

Und was ist euer liebstes Scrub-Rezept?

 

[aps-counter theme="theme-3"]

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Und, habt ihr Lust auf mehr bekommen? Wichtige Grundrezepte für die Kräuterheilkunde könnt ihr in der Verlinkung nachlesen.

Unser aktuelles Video

Eure  Kräuterhexe – Schnu1

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die zur Verfügung gestellten Informationen sowie die Kommentare von Usern können nicht zur Erstellung von Diagnosen oder Behandlungsmethoden verwendet werden. Viele Symptome und Beschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Die Inhalte der Seite ersetzen nicht den Arztbesuch und werden auch keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder es sind die entsprechenden Urheber, falls erforderlich, angegeben.