Affiliate Links

rosmarinsirupBesonders in den Herbst- und Wintermonaten verbringen wir mehr Zeit in geschlossenen Räumen, arbeiten oft viel am PC und haben nicht selten ein stressiges Leben. In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch zeigen, wie ihr mit der Hilfe von Rosmarin und Ingwer einen kühlen Kopf bewahrt. Und es gibt natürlich auch wieder ein tolles Rezept für einen Rosmarinsirup.

Den Kopf frei bekommen

Stressbedingt kann es häufig zu Kopfschmerzen kommen. Grundsätzlich kann Kopfschmerzen viele Ursachen haben. Hier auf der Kräuterhexe – Schnu1.com habe ich schon öfters darüber informiert. Vor allem muss man wissen, weshalb man Kopfschmerzen hat. Ich habe euch dazu den Link hinterlegt, hier könnt ihr alles Symptome nachlesen.


Es gibt allerdings einige Helfer der Natur, die uns helfen können, stressbedingen Kopfschmerz zu reduzieren.

Rosmarin

Belegt ist, dass Rosmarin die Gedächtnisleistung und die Konzentration steigert. Aber er ist auch kreislaufunterstützend, nervenstärkend, krampflösend, gallentreibend und gegen Rheuma. Darüber hinaus wirkt er gegen Magen- / Darmbeschwerden.

Ingwer

Er wirkt ähnlich wie Aspirin: blutverdünnend und schmerzlindernd. Daher hat er sich in der Schmerztherapie als schonender und zuverlässiger Wirkstoff einen Namen gemacht. Ingwer fördert nicht nur den Stoffwechsel und die Verdauung, sondern auch die Durchblutung. Das Wärmegefühl im Körper und eventuell auch ein leicht geröteter Kopf sind die sichtbaren Zeichen dieser Wirkung. Er ist daher also bestens geeignet zur Vorbeugung gegen Gefäßerkrankungen. Er findet seine Anwendung bei Übelkeit, Verdauungsproblemen, Grippe- und Erkältungssymptomen. [Quelle]

Vitamin C

Vitamin C hat vor allem eine antioxidative Eigenschaften und erfüllt damit die unterschiedlichsten Funktionen im Stoffwechsel. Es trägt einen wesentlichen Beitrag zu Immunabwehr bei und verbessert darüber hinaus die Wundheilung und die Kollagenbildung. In diesem Rezept kommt das Vitamin C von der Zitrone und vom Hagebuttenpulver.

Mit dem Rosmarinsirup einen kühlen Kopf bewahren

Hier geht es zum Video

Um die Wirkung der hier angeführten Kräuter einzufangen und zu nutzen, könnt ihr einen Rosmarinsirup machen. Es gibt dazu unterschiedlichste Rezepte, hier stelle ich euch meines vor:

Rezept
• 4 -5 Rosmarinzweige
• 5 cm großes Stück Ingwer
• Saft einer Zitrone
• 1 EL Hagebuttenpulver (Hagebuttenpulver könnt ihr kaufen, oder selbst herstellen. Link zur Herstellung habe ich euch hinterlegt.)
• 200 ml Wasser
• 200 gr Zucker
• Flasche

Zubereitung
Dazu nehmt ihr einen Topf und gebt Rosmarin, Ingwer und den Zitronensaft und lässt es im Wasser einmal kurz aufkochen und dann 30 Minuten auf kleinster Stufe (1) sieden.
Danach seiht ihr das Wasser ab und gebt es wieder in Topf und kocht den Zucker dazu ein, so dass eine sirupartige Flüssigkeit entsteht. (Man kann auch statt Zucker Honig verwenden.)
Anschließend mischt ihr noch einen Esslöffel Hagebuttenpulver dazu und füllt das in eine Flasche oder ein verschließbares Glas ab.

Der Sirup hält sich im Kühlschrank einige Wochen.

Man kann ihn kalt in Wasser oder Sprudelwasser trinken oder ihn warm in einem Tee geben. Schmeckt gut und wirkt gegen Stress und Kopfschmerzen.

Übrigens,

Im Akutfall hilft auch ein tolles Minzgel. Das Video 📽🎬 zur Herstellung habe ich euch auch hinterlegt.

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu1

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die zur Verfügung gestellten Informationen sowie die Kommentare von Usern können nicht zur Erstellung von Diagnosen oder Behandlungsmethoden verwendet werden. Viele Symptome und Beschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Die Inhalte der Seite ersetzen nicht den Arztbesuch und werden auch keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder es sind die entsprechenden Urheber, falls erforderlich, angegeben.