/Frühlingskraut: Löwenzahn

Frühlingskraut: Löwenzahn

 LuXs / pixelio.de

Der Löwenzahn (Taraxacum officinale) vielerorts als Unkraut bekannt, wächst in unseren heimischen Gärten. Dennoch wird diese Pflanze häufig unterschätzt. Es finden sich zahlreiche Anwendungen in der Küche als auch in der Pflanzenapotheke. Mehr dazu lesen Sie hier:

Garten:

Am  liebsten hat er es sonnig,  liebt nährstoffreiche, humose Böden, gedeiht häufig auf gedüngten Wiesen und Weiden, anspruchslose Pflanze.

Verwendung in der Küche:

Er schmeckt bitter mit frischem Aroma, die wobei die jungen Blättchen weniger Bitterstoffe haben. Sie eignen sich besonders für frische Salate eignen, Zutat zu Wildkräutersuppen, Löwenzahntee, Löwenzahnpesto, Die Blätter können auch zur Herstellung von Löwenzahnbier verwendet werden, Blüten zu „Löwenzahnhonig“ (=mit Blütenauszug aromatisierter Zuckersirup) Löwenzahnblätter sind reich an Mineralstoffen

Wirkungsweise:

Löwenzahn ist eine anerkannte Heilpflanze von der Wurzel bis zur Blüte. Der französische Name „piss en lit“ weist deutlich auf seine entwässernde Wirkung hin. Er hilft gegen Entzündungen der Harnwege, Blähungen und bei Nierengrieß. Außerdem regt Löwenzahn den Gallenfluss an, sollte deshalb aber Gallensteinen mit Vorsicht genossen werden. Löwenzahn, insbesondere die Wurzel, innerlich eingenommen, beugt entzündlichen Ablagerungen in Gelenken vor wie sie bei Rheuma und Arthrose vorkommen.

Massageöl herstellen:

Denn Löwenzahn löst auch äußerlich angewandt Verkrampfungen und schmerzhafte Ablagerungen in den Muskeln! Füllen sie Löwenzahnblüten in ein Schraubdeckelglas, drücken sie fest an und übergießen sie mit einem guten Olivenöl, sodass alle Blüten mit Öl bedeckt sind. Lassen sie diesen Ansatz 4 bis 6 Wochen hell stehen, filtrieren dann durch ein Mulltuch ab und füllen das fertige Öl in eine Flasche aus braunem Glas, denn es muss lichtgeschützt und aufbewahrt werden. So ist es ein ganzes Jahr lang haltbar.

Buchtipp:



Was Sie auch noch interessieren könnte:

Hat Ihnen der Beitrag gefallen, dann bewerten Sie ihn bitte hier:


Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de


Von | 2017-08-06T12:21:23+00:00 Mai 24th, 2012|Kräuter für den Frühling, Kräuterhexe, Rheuma, Sport|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Kristina Mai 25, 2012 um 10:20 pm Uhr- Antworten

    Vielen Dank für diese wertvollen und interessanten Informationen, liebe Edith!

    Viele sonnige Grüße ♥
    Kristina

Hinterlassen Sie einen Kommentar