Affiliate Links

Minzöl, Minzöl selber machen

Je mehr man sich mit dem Thema Heilkräuter und dem natürlichen Lebensstil beschäftigt, desto häufiger findet man Rezepte, die einen den Alltag erleichtern. So ging es mir mit dem Minzöl. Es hat eine Vielzahl von Heilwirkungen und ist im Handumdrehen hergestellt.

 

Minzöl – Heilwirkung und Herstellung

Seit Jahren wächst Minze in meinem Garten. Man kann fast schon sagen, dass sie wuchert. Es gibt natürlich eine Vielzahl von Anwendungen für die Minze. In meinem Beitrag „Die Heilkraft der Minze“ habe ich euch die wichtigsten Rezepte und Anwendungen der Minze vorgestellt. Heute möchte ich euch ein weiteres Rezept zeigen, nämlich die Herstellung eines Minzöls.

 

Anwendungen

Minzöl kann man für kosmetische Anwendung und für heilende Wirkungen einsetzen.

Kosmetische Anwendung

  • Cellulite: Das Öl wirkt besonders gut gegen Cellulite. Täglich Massagen auf der betroffenen Stelle zeigen in kurzer Zeit straffende Wirkung.
  • Aknenarben: Wenn ihr Aknenarben habt, so könnt ihr wenige Tropfen des Öls auf einen Wattebausch geben und die betroffene Stelle damit pflegen.
  • Müde Beine oder Füße: Ölt euch nach einem Fußbad die müden Beine und Füße ein. Die entspannende Wirkung könnt ihr schon nach wenigen Minuten feststellen.
  • Wenn ihr den Geruch mögt, könnt ihr das Öl auch anstatt eines Deos verwenden.

Minze

 

Heilende Wirkung

  • Mein persönlicher Favorit ist die Verwendung des Minzöls gegen Kopfschmerzen. Hierfür schmiert ihr euch ein paar Tropfen des Öls auf die Schläfen. In Kombination mit kühlen Umschlägen im Nacken wirkt es dann auch gegen Migräne.
  • Die zweite tolle Wirkung ist die Anwendung bei Muskelkater. Einfach die betroffene Stelle mit dem Öl einreiben.
  • Erfolgreiche Wirkung hat es auch im Kampf gegen Rheuma gezeigt.
  • Gegen Grippebeschwerden: Wenn ihr die typischen Beschwerden, wie Husten, Schnupfen, Bronchitis habt, dann inhaliert kochendes Wasser mit 15 Tropfen dieses Öls.
  • Steigert die Konzentration: ein paar Tropfen in die Duftlampe und man kann die Konzentration steigern.
  • Gegen Insektenbisse /-stiche: ein paar Tropfen des Öls auf die betroffene Stelle reiben, so wird der Juckreiz gesenkt.

 

Vorsicht sei jedoch geboten: Minzöl sollte nicht bei Säuglingen und Kleinkindern angewendet werden.

Minzöl, Minzöl selber machen

Und nun zur Herstellung des Minzöls

Dieses Minzöl ist kein ätherisches Minzöl, sondern ein klassischen Hausöl mit Minze. Dafür benötigt ihr

 

  • Zirka 300 g Minze
  • 250 ml Olivenöl
  • Eine dunkle Flasche

Minzöl, Minzöl selber machen

Zubereitung

  1. Ihr verwendet am besten die Minze, bei euch in Garten oder Balkon wächst, bzw. könnt ihr auch gekaufte aus dem Supermarkt verwenden.
  2. Minze waschen
  3. und in kleine Stücke schneiden, sodass die ätherischen Öle in den Blättern besser austreten können.
  4. 30 Min lang die Minze im Öl sieden lassen.
  5. Alles abseihen und in eine dunkle Flasche füllen.
  6. Nun lässt ihr die Flasche 2 Wochen lang stehen. Erst dann haben sich alle Stoffe miteinander verbunden, sodass man das Öl verwenden kann.

Am besten ist, ihr füllt das Öl dann in kleine Flaschen um, sodass ihr es auch in der Handtasche mitnehmen könnt.

Das Video dazu

 

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com.