/Die Heilwirkung des Apfels

Die Heilwirkung des Apfels

Apfel Dr. Klaus Uwe Gerhardt pixelio.de  - Die Heilwirkung des Apfels

Der Apfel – unser beliebtestes Obst. Äpfel können bei Nieren- und Blasenleiden, bei Gicht, Durchfall und Verstopfung eine große Heilwirkung erzählen. Sie schenken dem Körper Mineralstoffe, Vitamine und Fruchtsäuren. Lesen Sie mehr über seine Heilwirkung.

Gegen Stuhlverstopfung

3-mal täglich ein halbes Glas naturreinen Apfelsaft vor dem Essen trinken. Diese Kurz begünstigt eine gesunde Darmflora.

Bei trockener, reifer Haut

Reibt man einen Apfel fein, und das dadurch gewonnen Mus mit einem Löffel Speisestärke vermengt, hat man eine ausgezeichnete Feuchtigkeitsmaske. Das im Apfel enthaltene Pektin steigert die Feuchtigkeitsaufnahmefähigkeit der Haut.

Für Nieren, Herz und Leber schont

Pro Tag 1,5 kg Äpfel unter Beigabe von Zimtrinde und Gewürznelken als Kompott zubereiten. Kalt und mit Honig gesüßt 3 Tage lang mehrmals während des Tages bei Nierenentzündungen, Wassersucht, Herz- und Gefäßerkrankungen verabreichen.

Wussten Sie, dass…

q? encoding=UTF8&ASIN=344012245X&Format= SL250 &ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=derganznormaw 21 - Die Heilwirkung des Apfels
Rein klicken und los shoppen!

ir?t=derganznormaw 21&l=as2&o=3&a=344012245X - Die Heilwirkung des Apfels

Kopfschmerzen nach zu viel Alkohol kann man vermeiden, wenn man vor dem zu Bett gehen einen Apfel isst.

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Pix: Dr. Klaus-Uwe Gerhardt  / pixelio.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.