Affiliate Links

MalveIn alten Kräuterbüchern schreibt man Malven magische Kräfte zu. Sie sind nicht nur wunderschön, sie besitzen auch wunderbare Heilkräfte, die vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit für uns wichtig sind.

Malven – wichtige Verbündete

Es gibt unterschiedliche Arten von Malven, die uns in gesundheitlichen Fragen immer wieder unterstützen. In meinem heutigen Beitrag, möchte deshalb vertieft auf dieses Thema eingehen.
Ihre heilende Wirkung wurde schon von den alten Griechen und Römern geschätzt. Zu der damaligen Zeit wurden die Samen vor allem als natürliches Abführmittel verwendet.

Botanik

Die wilde Malve wird im Volksnamen auch Große Käsepappel genannt. Mit dem Wortteil „-pappel“ ist allerdings nicht der Baum gemeint. Die Pflanze selbst ist eine krautartige Pflanze, die bis zu 120 cm groß wird. Sie ist winterhart und wächst daher auch gut in unseren Gefilden. Wilde Malven benötigen trockene, nährstoffreiche Böden und wachsen auch in höheren Lagen. Die Blütezeit ist zumeist zwischen Mai und September. Die Blätter werden bis zu 7 cm lang und bis zu 6 cm breit. Sowohl Stängel als auch Laubblätter sind dicht behaart. Teile der Pflanze enthalten reichhaltig Schleim.
Malven kann man sich durchaus selbst am Balkon oder im Garten ziehen. Sie sind pflegeleicht und zudem auch wunderschön.

Brauchtum

In alten Kräuterbüchern schreibt der der Malve magische Kräfte zu. So wurde früher um die Fruchtbarkeit einer Frau testen, die Pflanze mit Urin begossen. Wenn die Pflanze nach drei Tagen noch nicht verdorrt war, konnte man mit Nachwuchs rechnen.
Mancherorts finden sich Malven auch in den traditionellen Kräuterbuschen wieder. Am 15. August werden traditionell gesehen „Kräuterbuschn“ geweiht. Dazu werden bestimmte Kräuter zusammengebunden und geweiht. Die Kräuter sollen heilende und mystische Kräfte besitzen. Mehr dazu findet ihr in meinem Beitrag über die Kräuterweihe.

Heilkräfte

Malvenblätter und -blüten werden äußerlich und innerlich angewendet. Typische Anwendungsgebiete sind Linderung des Hustenreizes, von Entzündungen im Rachen- und Mundraum, Hämorrhoiden, Gastritis, Sodbrennen sowie Reizlinderung bei Hauterkrankungen.
Die in der Pflanze befindlichen Heilstoffe legen sich dabei schützend über die Schleimhäute. Das beruhigt sofort die gereizte Stelle.

Anwendung

Die Pflanze wird als traditionell als Aufguss zubereitet. Dieser kann in Form als Tee, zum Gurgeln, für Mundspülungen und als Umschläge oder Bäder verabreicht werden. In der Kosmetik werden Malven auch in Körperpflegeprodukte verarbeitet.
Manche Personen stellen aus Malvenblätter auch einen leckeren Malvensirup her, den man gut in Mineralwasser verdünnen kann.

Malvensirup
40 gr Malvenblüten mit ½ Liter kochenden Wasser überbrühen und mehr als einen Tag ziehen lassen. Die Blüten abseihen. 160 gr Zucker (ihr könnt dazu jeden Zucker verwenden) mit der verbleibenden Flüssigkeit zu Sirup verkochen, so lange, bis alles eine eingedickte Flüssigkeit ergibt. Löffelweise bei Erkältungen einnehmen.

Malvenmazerat
Mazerate sind Kaltwasserauszüge. Dazu setzt man 2 Teelöffel Malvenblüten und -blätter in für 10 Stunden in einer Tasse (250 ml) an. Anschließend bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum gurgeln.

Sitzbäder
Personen mit Hämorrhoiden sollten regelmäßige Sitzbäder in Malvenabkochungen machen.
• Einen Liter Wasser zum Kochen bringen und danach auf 80 Grad abkühlen lassen und
• 4 Esslöffel Malvenblätter überbrühen und mindestens 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen sowie
• Badewasser einlassen.
• Nach der Ziehzeit den Kräuteraufguss umrühren und abseihen. Kräuteraufguss zum Badewasser gießen.
• Das Bad sollte nicht länger als 20 Minuten dauern.

Ökologisch Leben

Wusstet ihr, dass man Malvenblüten auch zum Ostereier färben verwenden kann? Eine ökologische Alternative zu chemischen Farben.

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu1

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Es werden auch keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder es sind die entsprechenden Urheber, falls erforderlich, angegeben.