Affiliate Links

Magenschmerzen*Während mancher Tage  isst man gerne gut und oft auch zu viel. Dies führt oft zu Magenschmerzen und Völlegefühl. Es ist also Zeit seinem Magen etwas Gutes zu tun und ein weniger kürzer zu treten.

Manchmal ist der Appetit so groß, dass man alles in sich hineinstopft, was es nur gibt. Aus eigener Erfahrung kenne ich das sehr gut. ;-)  Besonders jetzt, um die Feiertage neigen wir dazu viel zu essen. Wie es einem danach geht, wissen wohl die meisten von uns! Doch es gibt ein paar Tipps und Tricks, was man dagegen tun kann!

Hier auf der Kräuterhexe habe ich schon mehrere Artikel zum Thema Magen- / Darm zusammengestellt. Ein gute Übersicht findet ihr unter

Der Darm, der Spiegel deiner Seele

Im Akutfall helfen folgende Tipps

Was tun bei Magenschmerzen und Völlegefühl?

Magenschmerzen können viele Ursachen haben. Neben zu viel und zu fettem Essen können zahlreiche Krankheiten dafür die Ursache sein, wie z.B. Magengeschwüre, Magenkrebs, Lebensmittelvergiftungen, Probleme mit der Bauchspeicheldrüse um nur einige zu nennen. Solltet ihr also über eine längere Zeit hinweg Magenschmerzen haben, so klärt das bitte mit dem Arzt ab.

In diesem Beitrag geht es um Magenschmerzen und Völlegefühl, dass durch zu viel und zu fettes Essen hervorgerufen werden. Die Schmerzen sind zumeist im Oberbauch und man hat das Gefühl, dass es zieht. Dabei ist es in den meisten Fällen so, dass durch das Essen die Magenschleimhaut gereizt wurde. Diese verursacht dann die Schmerzen.

Werbung

  1. Möhrensaft: Trinkt frischen Möhrensaft, etwa 100 ml davon sollte genügen. Kann auch vorbeugend genommen werden.
  2. Kaut eine rohe Scheibe Kartoffel gut und schluckt sie dann. Kartoffel bindet dabei die überschüssige Magensäure und verhilft so wieder zu einem ausgewogenen Wohlbefinden.
  3. Vermeidet Kohlensäure, diese bläht den Bauch nur auf.
  4. Folgende Teesorten helfen: Kamille, Pfefferminze, Anis, Schafgarbe, Melisse, Fenchel, Brombeere, Ingwer und Eibischblätter. Mehrere Tassen davon wirken Wunder.
  5. Kümmeltee hilft bei der Verdauung von fettigen, sauren und blähenden Essen. Sowohl zur Vorbeugung als auch zur Linderung.
  6. Meidet oder reduziert Alkohol, fettes Essen und ernährt euch  basisch.
  7. Wärme tut dem Magen ebenfalls gut. Eine Wärmflasche oder ein warmes Kirschkernkissen auf den Magen legen und warten.
  8. Ingwer ist ein absolutes Multitalent was Verdauung und Völlegefühl angeht. Außerdem hilft Ingwer bei Übelkeit. Einfach ein paar Scheiben Ingwer mit heißem Wasser übergießen, ziehen lassen und (heiß oder kalt) trinken.
  9. Ich persönlich empfehle auch immer einen selbst angesetzten Magenbitter bzw Kräuterschnaps.

Mit diesen Tipps solltet ihr die Magenschmerzen weg bekommen!

[aps-counter theme="theme-3"] Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu1

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die zur Verfügung gestellten Informationen sowie die Kommentare von Usern können nicht zur Erstellung von Diagnosen oder Behandlungsmethoden verwendet werden. Viele Symptome und Beschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Die Inhalte der Seite ersetzen nicht den Arztbesuch und werden auch keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder es sind die entsprechenden Urheber, falls erforderlich, angegeben.

Bild von congerdesign auf Pixabay

VGWORT