Affiliate Links

KaffeeKaffee gehört zu meinen liebsten Getränken. Was viele nicht wissen, ist, dass man auch tolle Kosmetik aus ihm machen und dass er auch heilende Wirkung hat. In meinem heutigen Beitrag erfahrt ihr mehr darüber.

Kaffee, Café, Melange, Verlängerter, Espresso, Cappuccino, Einspänner, Mocca

Wir alle kennen Kaffee als beliebtes Heißgetränk. Doch die Wunderbohne kann viel mehr. Die ursprünglich aus Afrika stammende Pflanze hat sich über Jahrhunderte bis zu uns in den deutschsprachigen Raum verbreitet. Man bereitet ihn unterschiedlich zu; als Filterkaffee, Espresso, löslicher Kaffee, aus einer Frech press oder direkt am Herd aufgekocht. Und es gibt zahlreiche Varianten ihn zu verfeinern.

Die Kaffeebohnen werden aus den  unterschiedlichen Pflanzenarten aus der Familie der Rubiaceae gewonnen. Im Handel erhältlich sind dabei hautpsächlich Coffea arabica (Arabica-Kaffee) und Coffea canephora (Robusta-Kaffee). Es gibt dabei unterschiedliche Arten und Qualitäten. Anbaugebiete findet man in Südamerika, Afrika und Asien.

Kaffee

Heilwirkung

  • Schutz für die Zellen: Kaffee beinhaltet zellschützende Antioxidantien, die freie Radikale abfangen. Dies ist wichtig, da somit die Immunabwehr unterstütz wird. Das kann helfen Krebs, Diabetes und Herz- Kreislauferkrankungen vorzubeugen.
  • Regt die Verdauung an: Kaffee regt die Darmbewegung an. Das ist wichtig für unseren Magen-Darmtrakt.
  • Hilft gegen Kopfschmerzen: Das in ihm enthaltene Koffein verengt im Gehirn erweiterte Gefäße und löst so Spannungskopfschmerzen.
  • Regt den Kreislauf an: Durch die geweiteten Gefäße in unserem Körper wird auch der Kreislauf angeregt. Damit verbunden regt er positiv den Stoffwechsel an und ist somit auch gut für unsere Figur.
  • Und er senkt das Risiko für Dickdarm- und Leberkrebs.

Nebenwirkungen

  • Es gibt zahlreiche Mythen hinsichtlich des Kaffees, die zum größten Teil nicht bestätigt sind, wie zum Beispiel die Süchtig-Machende Wirkung oder, dass er dem Körper zu viel Wasser entzieht.
  • Kaffee kann den Cholesterinspiegel negativ beeinflussen.
  • Er sollte von Schwangeren und Stillenden gemieden werden.
  • Schadet Menschen mit starken Herzproblemen und ist nicht gut für Personen, die Osteoporose haben.

Was gilt: 2-3 Tassen pro Tag sind durchaus gesund. Ich persönlich bevorzuge schon seit Jahren Biokaffee. Oft erhält man im Handel ein sehr eingeschränktes Biokaffee-Sortiment. Hier habe ich Euch einer meiner liebsten Varianten zusammengestellt.

Kaffee – Kosmetik

Abschwellende Salbe gegen geschwollene Tränensäcke
Diese Salbe verwende ich schon seit Jahren und es gibt auch dazu schonen einen Beitrag bei mir auf dem Blog. Die Salbe ist auf der Basis von Kaffee, Mandel- und Jojobaöl. Das darin enthaltene Koffein wirkt dabei abschwellend.
Tränensäcken den Kampf ansagen – Von Gurkenscheiben bis zur Kaffeesalbe

Kaffee-Duschpeeling
Fördert die Durchblutung und hilft gegen Cellulite
Zutaten

  • 2 EL Kaffeesatz
  • 2 EL grobes Meersalz
  • 1 EL Distelöl

Zubereitung
Alles zusammen in eine Schüssel geben und gut vermengen. Unter der Dusche auftragen, kurz einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen.

Und sonst noch nützlich für den Haushalt.

Wusstet ihr, dass getrockneter Kaffeesatz

  • im Gemüsebeet die Schnecken fernhält,
  • hält Ameisen fern,
  • von Wespen nicht unbedingt geliebt wird,
  • dem Komposthaufen beim Kompostieren hilft.

So, und ich hole mir nun eine Tasse Kaffee.

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com.