Affiliate Links

FenchelSchon in der Antike versuchte man mit Fenchel den Teufel zu vertreiben. Bei uns ist er ein klassisches Mittel gegen Darmerkrankungen und Durchfall. Auch wird er als erstes Heilkraut bei Babys bei Verdauungsbeschwerden eingesetzt. Er kann aber noch mehr.

Die heilenden Kräfte des Fenchels

Eine nicht zu unterschätzende Heilpflanze unserer Tage ist der Fenchel. Seine heilenden Wirkstoffe sind nicht für Babys gut. Nein, sie hilft uns über allerlei möglicher Wehwehchen hinweg. Aus diesem Grund möchte ich mich in meinem heutigen Beitrag genauer diesem Thema widmen.

Fenchel

Botanik

Der Ursprung des Fenchels liegt im Mittelmeerraum. Dort hat er sich über den Orient bis zu uns verbreitet. Mittlerweile wird er aber an allen Kontinenten angebaut. Er ist eine mehrjährige Pflanze und kann bis über 2 Meter hoch werden. Die Fenchelwurzel hingegen hat einen Durchmesser von 1 bis 2 cm. Die blühende Pflanze ist gelb und verströmt einen sehr guten Duft. Man kann Fenchel auch auf Balkon oder Terrasse anpflanzen. Achtet aber darauf, dass er viel Sonne bekommt. Dennoch sollte er nicht austrocknen. Die Aussaat sollte zwischen April und Mai stattfinden. Dabei wird zwischen bitterem und süßem Fenchel unterschieden: Bitterer Fenchel, Foeniculi amari fructus sowie Süsser Fenchel, Foeniculi dulcis fructus
Achtung beim selber suchen des Fenchels! Er sieht der Schierlingspflanze sehr ähnlich und diese ist giftig. Am besten die Pflanze vom Gärtner kaufen und selbst anpflanzen.

Heilwirkung

Der Fenchel hat eine krampflösende, auswurffördernde, antimikrobielle, verdauungsfördernde und blähungstreibende Wirkung. Die Früchte enthalten das ätherische Fenchelöl, das reich an trans-Anethol ist. Heilend wirkt er gegen Grippe (Husten und Schnupfen, vor allem aber auch bei Bronchitis), bei Magen-/Darmproblemen, Magenkrämpfen, Blähungen und auch gegen Durchfall. Äußerlich angewendet kann man ihn als Gurgelwasser bei Halsschmerzen und Heiserkeit verwenden. Besonders beliebt ist er in all seinen Heilwirkungen bei Babys. Darüber hinaus wirkt er wunderbar gegen Augenentzündungen.

Die Rezepte als Video

Bei Augenentzündungen

Rezept

  • 1,5 TL Fenchelsamen
  • 250 ml heißes Wasser

Dazu gebt ihr den Fenchelsamen in einem Mörser und mörsert ihn gut Durch. Anschließend mit kochendem Wasser überbrühen und 10 Minuten ziehen lassen. Abkühlen lassen, bis er eine lauwarme Temperatur hat und Wattepads darin tränken. Mehrmals täglich auf die Augen geben und mindestens 7 Minuten einziehen lassen.

Fencheltee bei Erkältungsbeschwerden und bei Verdauungsproblemen

Rezept

  • 1 TL Fenchelsamen
  • 250 ml heißes Wasser

Tee mit heißem Wasser überbrühen und mindestens 10 Minuten lang ziehen lassen. Über den Tag verteilt trinken.

Brustöl bei Husten

  • Fenchel
  • Olivenöl
  1. Hier auf der Kräuterhexe – Schnu1.com habe ich schon öfter über die Herstellung von Kräuterölen berichtet. Um ein Brustöl für bösen Husten herzustellen, verwende ich folgende Methode:
  2. Fenchel in ein hitzebeständiges Glas (z. B. ein Rex-Glas, oder Topf) geben und mit Öl übergießen. Das Fenchel – Öl Verhältnis beträgt 1: 20 (10 Gramm Fenchel auf 200 ml Öl).
  3. Einen kleinen Topf mit ungefähr drei bis vier Zentimetern Wasser befüllen und auf maximal 40 Grad Celsius erwärmen. Am besten ihr verwendet dafür einen Bratenthermometer.
  4. Im Wasserbad das Kräuter – Öl – Gemisch zirka 1 – 2 Stunden ziehen lassen und dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Ihr werdet sehen, die ganze Küche riecht dann herrlich gut nach Kräutern.
  5. Das Öl gut verschließen und 5 Tage nachreifen lassen.
  6. Danach das Öl abseihen und in eine dunkle Glasflasche füllen.

Auf Brust und Rücken massieren und dann warmhalten.

Besonders gut hilft auch ein Fenchelhonig. Den solltet ihr aber auf jeden Fall Bioqualität haben. Oder ihr macht euch ein Fencheloxymel. Wie ihr ein Oxymel herstellt, könnt ihr im Link nachlesen.

Darüber hinaus ist er natürlich auch nicht mehr aus unserer Küche wegzudenken und gehört zu einer gesunden Ernährung dazu. Hierfür wird die Knolle des Fenchels verwendet, die man in jedem gut sortierten Supermarkt bekommt.

Heilwirkung des Fenchels

Fenchel besitzt die Vitamine A, K, E, Folsäure und Beta-Carotin sowie eine Menge an Mineralstoffen wie z. B.  Kalium, Kalzium, Magnesium und Mangan. Darüber hinaus hat er einen sehr hohen Gehalt an Vitamin C und Eisen und ist somit ein sehr guter Begleiter im Winter. Dabei haben 100 gr. Fenchel nur 19 kcal.

 

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu1

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die zur Verfügung gestellten Informationen sowie die Kommentare von Usern können nicht zur Erstellung von Diagnosen oder Behandlungsmethoden verwendet werden. Viele Symptome und Beschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Die Inhalte der Seite ersetzen nicht den Arztbesuch und werden auch keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder es sind die entsprechenden Urheber, falls erforderlich, angegeben.