Affiliate Links
Salbei

Halsschmerzen sind zwar in den meisten Fällen nicht gesundheitlich bedenklich, doch können sie sehr schmerzhaft sein. Lest mehr über die effektivsten Hausmittel gegen Halsschmerzen.

Bevor ihr mit Halsschmerzen zum Arzt geht, könnt ihr einige Hausmittelchen selbst ausprobieren. Wenn der Hals schmerzt, freut einen nicht mehr viel. Man kann kaum sprechen, es ist alles angeschwollen. Folgende Hausmittel können dabei Wunder wirken.

  • Gurgeln mit Salzwasser: Dazu lösen sie einen halben Teelöffel Salz in warmen Wasser auf und gurgeln damit. Salz wirkt antiseptisch, abschwellend, entzündungshemmend und ist sehr gut für die Schleimhaut.
  • Kräuter-Tees: Schnelle Hilfe bietet Salbei-Tee. Verstärkt wird seine Wirkung, wenn Sie einen Löffel Honig hinzu fügen. Gut gegen Infektionen helfen auch Schwarz-, Grün- und Weißtee. Diese stärken das Immunsystem.
  • Gurgeln mit Tabasco: Tabasco ist bekannt aus der Küche. Die Sauce ist eine scharfe Gewürzmischung aus Pfeffer, Chilis und vielem mehr. Geben Sie 15-25 Tropfen von Tabasco in ein warmes Wasser und gurgeln Sie damit. Dies wirkt entzündungshemmend und antibakteriell.
  • Zitronensaft-Honigkur: Ein alt bekanntes Hausmittel ist die Zitronensaft-Honigkur. Dazu nimmt man 3 Esslöffel Honig und vermischt diese mit dem Saft einer frisch gepressten Zitrone. Statt Zitronensaft nehmen mache auch Essig. Dies machen Sie 3 mal täglich 3 Tage lang.
  • Echinacea: Echinacea wirkt hervorragend gegen die unterschiedlichsten Erkältungskrankheiten. Es ist antibakteriell und beschleunigt den Heilungsprozess.
  • Mit Backpulver gurgeln: Dies ist eine Alternative zum Gurgeln mit Salz. Geben Sie dazu einen halben Teelöffel Backpulver in ein warmes Wasser und gurgeln sie damit.

Buchtipp dazu

Buch
Rein klicken und los shoppen!

 

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu1

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die zur Verfügung gestellten Informationen sowie die Kommentare von Usern können nicht zur Erstellung von Diagnosen oder Behandlungsmethoden verwendet werden. Viele Symptome und Beschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Die Inhalte der Seite ersetzen nicht den Arztbesuch und werden auch keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder es sind die entsprechenden Urheber, falls erforderlich, angegeben.