Affiliate Links

GetränkeFreunde, es wird immer kälter draußen, was mich dazu motiviert wärmende, gesunde und heilende Kräuter- und Gewürz-Drinks herzustellen. Diese schmecken nicht nur lecker, sondern haben auch noch eine tolle gesundheitsförderliche Wirkung. Kommt lasst uns den Hexenkessel anwerfen und wärmende Getränke zaubern.

Wärmende Getränke

Wärmende Getränke für die kalte Jahreszeit müssen nicht immer nur Tee- oder Punschform serviert werden. Es gibt einige davon, die sowohl gesund, heilend und gut für die Seele sind.

Hier geht’s zum Anleitungsvideo

Ingwer-Shot

(1 bis 2-Portionen)

Zutaten

  • 1 Der Saft einer Zitrone
  • 5 Scheiben Ingwer
  • 1-2 Esslöffel Agavendicksaft oder Zucker
  • 200 ml Wasser
  • 50 ml Apfelsaft
  • Ein halber Teelöffel Kurkuma (optional)

Zubereitung

  1. Für die Zubereitung benötigt ihr einen Mixer.
  2. Zuerst presst ihr die Zitrone und mixt alle oben beschriebenen Zutaten in einem Mixer. Es reicht ein klassischer Smoothie-Mixer oder ein Food-Processor.
  3. Danach gebt ihr die Flüssigkeit und kocht diese 1-2 Minuten lang.
  4. Wenn euch die Masse zu zähflüssig ist, könnt ihr diese über ein Sieb absieben. Kosten und bei Bedarf mehr Agavendicksaft oder Zucker hinzufügen.

Heilende Wirkung

Ingwer in Kombination mit Zitrusfrüchten hat die Eigenschaft unsere Selbstheilungskräfte zu mobilisieren und damit können wir den winterlichen Kampf gegen Viren und Bakterien gewinnen. Die im Ingwer enthaltene Scharfstoffanteile, die Gingerole und Shoagolen antioxidative, entzündungshemmende sowie anregende Effekte. In der traditionellen Medizin wir der auch noch in der Behandlung von Rheuma, Muskelschmerzen oder Erkältungen eingesetzt.

ingwershot

Golden Milk

(1 bis 2-Portionen)

Zutaten

  • 200 ml Wasser
  • 200 ml pflanzenbasierte Milch (Ich habe dazu Hafermilch genommen. Das Rezept geht aber auch mit normaler Milch oder anderen pflanzenbasierten Milchsorten, wie Soja- oder Mandelmilch.)
  • ½ – 1 TL Kurkuma (je nach Geschmack)
  • 1 TL Zimt
  • 3 Scheiben Ingwer
  • 1 TL Agavendicksaft oder Zucker

Zubereitung

  1. Wasser kochen, dann die kalte Milch dazu. Alle Zutaten dazu und gut durchmischen.
  2. Wenn euch die Masse zu zähflüssig ist, könnt ihr diese über ein Sieb absieben. Kosten und bei Bedarf mehr Agavendicksaft oder Zucker hinzufügen.

Heilende Wirkung

Kurkuma ist reich an Curcumin, ein Antioxidans, das dafür verantwortlich ist Serotonin und Dopamin zu produzieren. Beide haben einen massiven Einfluss auf unsere Stimmungen. Laut einer Studie der Bailor University [2] helfen 1.000 mg Curcurmin täglich Depressionen zu reduzieren. Eine regelmäßige Einnahme hilft auch bei Schlafproblemen. All jene, die davon betroffen sind, kann man den regelmäßigen Konsum von folgendem Tee empfehlen.

goldenmilk

Chai Hot Chocolate

(1 bis 2-Portionen)

Zutaten

  • 325 ml pflanzenbasierte Milch
  • 3 Esslöffel Kakaopulver
  • 1 -2 Esslöffel Agavendicksaft oder Zucker
  • 3 Scheiben Ingwer
  • 1/2 TL Zimt
  • 3-5 Gewürznelken

Zubereitung

Alle Zutaten in einen Topf geben und 2-3 Minuten lang auf mittlerer Hitze kochen lassen. Danach alles absieben und bei Bedarf nachsüssen.

Heilende Wirkung

Der Kakao wirkt antioxidativ und ist damit ein vorzügliches Mittel gegen Stress, dabei macht auch noch glücklich und zufrieden. Es wird der Neurotransmitter Dopamin ausgeschüttet und der Körper setzt Endorphine frei, also körpereigene Opiate. Auf diese Weise trägt er zur guten Laune bei.

Und, habt ihr Lust bekommen jemanden einzukochen? Wenn ihr weitere Rezeptideen habt, teilt diese bitte in den Kommentaren.

chaihotchocolate

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu1

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die zur Verfügung gestellten Informationen sowie die Kommentare von Usern können nicht zur Erstellung von Diagnosen oder Behandlungsmethoden verwendet werden. Viele Symptome und Beschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Die Inhalte der Seite ersetzen nicht den Arztbesuch und werden auch keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder es sind die entsprechenden Urheber, falls erforderlich, angegeben.