/Eine Lindenblütentinktur selber machen

Eine Lindenblütentinktur selber machen

Lindenblütentinktur

Vor einiger Zeit habe ich bereits über die Heilwirkung der Linde berichtet. Da ich persönlich Lindenblüten als eines der wichtigsten Heilkräuter sehe, habe ich eine Lindenblütentinktur selbst gemacht.

Zugegebener Weise findet man Lindenblütentinktur nicht häufig. Nichtsdestotrotz, hat sie eine tolle Wirkung und komprimiert die Heilkräfte der Lindenblüte. Gerade um diese Jahreszeit, sollte man daher immer Lindenblütentinktur vorrätig haben. Die heilende Wirkung der Linde habe ich bereits näher beschrieben, Sie können das daher HIER nachlesen. Für die Herstellung einer Lindenblütentinktur braucht man nicht viel.

Eine Lindenblütentinktur selber machen

Rezept

  • Eine Handvoll getrockneter Lindenblüten (selbst gesammelt im Sommer, oder aus der Apotheke)
  • Alkohol (Korn oder Vodka)
  • Einmachglas
  • Flasche zum Befüllen

 

Zubereitung Lindenblütentinktur

Die Lindenblüten in das Einmachglas geben und mit Korn auffüllen, sodass die Kräuter bedeckt sind. Das Glas schießen, gut durchschütteln und an einem warmen Ort stellen. 8-14 Tage stehen lassen, gelegentlich schütteln. Die Lindenblüten abfiltern und in eine Flasche füllen. Die Tinktur hält bis zu 6 Wochen im Kühlschrank. Bei Bedarf drei Mal täglich je 20 Tropfen verwenden.

 

Aus der Schule der Kräuterhexe, ein Anleitungsvideo

 

 

Ihre  Kräuterhexe – Schnu 

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Bildquelle: 1. Bild: © Vera Kuttelvaserova/115240589 / fotolia.com alle weiteren Bilder unterliegen dem Copyright von Schnu1.com
Von | 2017-11-12T15:13:58+00:00 November 12th, 2017|Allgemeines, Gesundheit, Grippe/Erkältung, Kräuter für den Winter, Verdauung|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*