Affiliate Links

WeihnachtsmarmeladenJa, man glaubt es kaum, aber Weihnachten steht quasi schon vor der Tür. Neben den klassischen Weihnachtskeksen gibt es aber Weihnachtsmarmeladen, die uns speziell diese Jahreszeit besonders genießen lassen.

Weihnachtsmarmeladen selbermachen

In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch drei Marmeladen vorstellen. Sie sind sehr lecker und eignen sich daher zum selber essen, oder aber auch nettes kleines Geschenk zum Mitbringen. Ich persönlich finde es auch total nett zu Nikolo und Krampus kleine Marmeladen zu schenken. Selbstgemacht ist immer persönlicher.

Übrigens, bevor ich euch meine Marmeladenrezepte teile eine kleine Info, für alle die sich im Selbermachen von Weihnachtsgeschenken versuchen wollen. Hier auf der Kräuterhexe – Schnu1 habe ich euch schon einige Rezepte dazu geteilt, so findet ihr Rezepte zu den Themen.

Seife selbermachen

Orange-Zimt-Kerze zum Selbermachen

und es gibt ein Anleitungsvideo zum Thema

Raumduft selbermachen

Aber nun zu etwas Leckerem!

Zum Video

Birnen-Preiselbeer-Marmelade

1-2 Gläser

  • 500 g Birnen
  • 200 g Preiselbeeren
  • Saft einer Zitrone
  • 2-3 Kapseln Kardamom
  • ½ Stange Zimt
  • 700 Gramm Gelierzucker

Birnenpreiselbeermarmelade

Zubereitung

Birnen schälen, in Viertel schneiden und entkernen. Die Preiselbeeren waschen und unter die Birnen mischen. Anschließend die Zitrone pressen und mit Birnen und Preiselbeeren vermengen. Danach gebt ihr den Kardamom, den Zimt und den Gelierzucker dazu und lasst alles zusammen so zirka 1-2 Stunden gut durchziehen.

Schließlich muss man Kardamom und Zimt herausnehmen. Den Rest mit dem Gelierzucker so lange kochen, bis es eine gelierartige Masse ergibt. Die Kochzeit von Birnen und Preiselbeeren hängt in der Regel von der Härte des Obsts ab. Ich habe meine Marmelade 15 Minuten lang eingekocht. Alles in sterilisierte Gläser füllen.

Apfelstrudelmarmelade

1-2 Gläser

  • 500 g Äpfel
  • 10 g Rosinen
  • 100 ml Apfelsaft
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Esslöffel Rum
  • 1 TL Zimt
  • 600 g Gelierzucker

Apfelstrudelmarmelade

Zubereitung

Wenn ihr die Möglichkeit habt, dann legt die Rosinen die Nacht über in Rum ein. (Die Verwendung von Rum in diesem Rezept ist optional, ihr könnt diesen auch weglassen.) Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Anschließend fügt ihr alle Zutaten (Äpfel, Rosinen, Apfelsaft, Zitronensaft und Zimt in einen Topf und kocht diesen mit dem Gelierzucker ein. Auch hier gilt: Den Gelierzucker so lange kochen, bis eine gelierartige Masse ergibt (zirka 5 Minuten) entstanden ist. Alles in sterilisierte Gläser füllen.

Mandarinenmarmelade

1-2 Gläser

  • 500 g unbehandelte Mandarinen
  • Saft einer Bio-Zitrone
  • 500 g Gelierzucker
  • ½ TL Zimt
  • 1 – 2 Gewürznelken

Mandarinenmarmelade

Zubereitung

Die Mandarinen schälen, entkernen und in feine Stücke schneiden. Den Saft einer Bio-Zitrone pressen mit den restlichen Zutaten (Vanillezucker, Wasser, 500 g Gelierzucker, Zimt und Gewürznelken in einen Topf geben und einkochen lassen. (Man muss die Gewürznelken nachher aus der Marmelade nehmen. Wenn ihr das nicht wollt, dann könnt ihr die Nelken in einem Teesack mitkochen lassen. Anstatt des Teesacks könnt ihr auch ein Teeei verwenden.) Die Marmelade hat einen milden Geschmack und ist leicht bitter im Abgang.

Auch hier gilt: Den Gelierzucker so lange kochen, bis eine gelierartige Masse ergibt (zirka 5 Minuten) entstanden ist. Alles in sterilisierte Gläser füllen.

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu1

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die zur Verfügung gestellten Informationen sowie die Kommentare von Usern können nicht zur Erstellung von Diagnosen oder Behandlungsmethoden verwendet werden. Viele Symptome und Beschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Die Inhalte der Seite ersetzen nicht den Arztbesuch und werden auch keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder es sind die entsprechenden Urheber, falls erforderlich, angegeben.