Affiliate Links

WeihnachtenDas Fest der Freude steht vor der Tür, und wie jedes Jahr stelle auch ich mir immer wieder die selben Sinnfragen: Was brauchen meine Lieben? Womit mache ich ihnen eine Freude? Meist stelle ich dann ernüchternd fest, dass die meisten schon alles haben, nichts brauchen. In der Verzweiflung ein Geschenk zu finden, gibt es dann zumeist Gutscheine. Dieses Jahr möchte ich es anders machen, es gibt einige selbstgemachte Geschenkideen.

Selbstgemacht ist immer besser – Weihnachtsgeschenke

Hier findet ihr eine Übersicht mit ein paar Rezeptideen zum Selbermachen. Alle wurden von mir getestet.

1. Massageöl

Zutaten
• 60 ml Trägeröl (Dazu können unterschiedliche Öle verwendet werden, wie z. B. Jojoba-, Mandel oder Kokosnussöl. Ich persönlich bevorzuge Jojobaöl.)
• 4 Tropfen des ätherischen Öls Ylang-Ylang (reduziert Stress und nervöse Spannungen)
• sowie 4 Tropfen des ätherischen Öls Sandelholz (riecht holzig und löst nervöse Spannungen)
• und 4 Tropfen des ätherischen Öls von Rosenblüten (wirkt gegen Depressionen und ist antiseptisch)
• 2 Tropfen des ätherischen Öls von Lavendel (wirkt gegen Depressionen und löst nervöse Spannungen)

Zubereitung

  1. Mischt alle Zutaten zusammen und geben Sie diese in eine dekorative Flasche.
  2. Lasst  das Öl mindestens 2 Tage stehen, sodass es seinen Geruch voll entfalten kann.

2. Seifen selber machen

Seifen selber zu machen, ist jedes Jahr ein Klassiker. Für das klassische Seifensieden braucht man lange Zeit. Es gibt aber auch eine vereinfachte Methode, nämlich, dass ihr als Seifenbasis eine Biorohseife verwendet. Diese ist auf Sheabutterbasis und verkürzt ungemein die Zubereitungszeit. Um sich ein wenig in Weihnachtsstimmung zu versetzen könnte man eine tolle Zimtseife herstellen.

Zimtseife

Rezept
• 300 g Biorohseife
• 2 EL grobes Salz
• 50 Tropfen ätherisches Zimtöls

Zubereitung
1. Die Biorohseife im Wasserbad, erwärmen. Verwendet bitte dazu einen alten Topf, den die Seife setzt sich stark am Boden an.
2. Sobald die Biorohseife flüssig ist, ein wenig abkühlen lassen, so zirka 3-5 Minuten.
3. Dann Salz dazu geben und kräftig rühren. Achtet darauf, dass das Salz nicht verklumpt.
4. Zu guter Letzt kommen noch 50 Tropfen des ätherischen Zimtöls dazu.
5. Alles zusammen in Seifenformen aus Silikon gießen und zirka 1-2 Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen.

Nach dem gleichen Rezept nur mit einem anderen ätherischen Öl könnt ihr auch andere Seifen herstellen. Dazu ergänzen könnt ihr auch noch getrocknete Kräuter oder Blüten. Mehr dazu:

Geschenke aus Rosmarin

Seifen selbst gemacht

Seifen

3. Weihnachtliche Duftkerze

Duftkerzen sind auch immer eine nette Geschenksidee. Am besten mit einem persönlichen Duft versehen, den der/die Beschenkte gerne mag.
Zutaten

• Leere Behälter von Teelichtern (einfach ausgebrannte alte verwenden oder ihr könnt neue von HIER beziehen.)
• Carnaubawachs (veganes Wachs) (Das könnt ihr HIER beziehen.) Natürlich könnt ihr auch echtes Bienenwachs dafür verwenden.
• Kerzendocht (Das könnt ihr HIER beziehen.)
• Zimtstangen und getrocknete Orangenscheiben
• Ätherisches Zimtöl
· Ätherisches Orangenöl (Das könnt ihr HIER beziehen.)

Zubereitung
Nehmt den leeren Teelichtbehälter und gebt den Docht hinein. Befestigt den Doch an einem Stift und achtet darauf, dass der Docht in der Mitte ist. Schmelzt das Wachs in einem alten Topf im Wasserbad. (Den Topf könnt ihr danach nur noch zum Schmelzen von Wachs verwenden.) Am Schluss fügt  das Orangen- und Zimtöl hinzufügen. (Je nach Geruchsintensität 5-15 Tropfen.) Nun müsst ihr warten bis das Wachs hart geworden ist. Mit den getrockneten Orangenscheiben und Zimtstangen dekorieren.

 

4. Birnen-Preiselbeer-Marmelade

Diese Marmelade ist mittlerweile zu einer meiner Lieblingsmarmeladen geworden.
Zutaten
1-2 Gläser

  •  500 g Birnen
  • 200 g Preiselbeeren
  • Saft einer Zitrone
  • 2-3 Kapseln Kardamom
  • ½ Stange Zimt
  • 700 Gramm Gelierzucker

Zubereitung
Birnen schälen, in Viertel schneiden und entkernen. Die Preiselbeeren waschen und unter die Birnen mischen. Anschließend die Zitrone pressen und mit Birnen und Preiselbeeren vermengen. Danach gebt ihr den Kardamom, den Zimt und den Gelierzucker dazu und lasst alles zusammen so zirka 1-2 Stunden gut durchziehen.

Schließlich muss man Kardamom und Zimt herausnehmen. Den Rest mit dem Gelierzucker so lange kochen, bis es eine gelierartige Masse ergibt. Die Kochzeit von Birnen und Preiselbeeren hängt in der Regel von der Härte des Obsts ab. Ich habe meine Marmelade 15 Minuten lang eingekocht. Alles in sterilisierte Gläser füllen.

Birnenpreiselbeermarmelade

5. Gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln sind was total feines und erinnern mich sehr an meine Kindheit. Daher dürfen sie auch zu Weihnachten nicht fehlen.
Zutaten

  • 200 gr. Mandeln
  • 200 gr. Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Wasser

Zubereitung
1. Das Wasser in eine Pfanne geben und etwas stärker erhitzen.
2. Zucker dazu geben und dabei umrühren. Achtet darauf, dass nichts anbrennt.
3. Mandeln und Zimt dazu. Alles so lange rühren, bis die Masse karamellisiert.
4. Alles so lange einkochen lassen, bis die Mandeln komplett mit der Masse überzogen sind.
5. Die fertigen Mandeln auf ein Backpapier geben und trocknen lassen. Als Geschenk in ein nettes Säckchen füllen und verschenken, oder selber essen.

Mandeln

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Und, habt ihr Lust auf mehr bekommen? Wichtige Grundrezepte für die Kräuterheilkunde könnt ihr in der Verlinkung nachlesen.

Ein beliebtes Video

Eure  Kräuterhexe – Schnu1

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die zur Verfügung gestellten Informationen sowie die Kommentare von Usern können nicht zur Erstellung von Diagnosen oder Behandlungsmethoden verwendet werden. Viele Symptome und Beschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Die Inhalte der Seite ersetzen nicht den Arztbesuch und werden auch keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder es sind die entsprechenden Urheber, falls erforderlich, angegeben.