/Was tun gegen den Neujahrskater?

Was tun gegen den Neujahrskater?

Fotolia 130734382 XS 1 - Was tun gegen den Neujahrskater?

Silvester steht vor der Tür. Kaum ist der Gänsebraten von der Weihnachtsfeier verdaut, steht schon die nächste Feier an:  Silvester. Was kann man aber tun, um keinen Neujahrskater zu bekommen, bzw. wie wird man  ihn los?

Was tun gegen den Neujahrskater?

Wenn der Alkohol fließt, sollte man den Abend mit einem ausführlichen Essen starten. Alkohol auf leerem Magen verursacht einen stärkeren Neujahrskater. Zwischendurch sollte man auf jeden Fall immer alkoholfreies trinken. Wer auf Nummer sicher gehen will, nimmt kurz vor der Party nochmal zwei Teelöffel hochwertiges Pflanzenöl zu sich. Schmeckt zwar nicht wahnsinnig gut, funktioniert aber.

Als Faustregel gilt: zwei Teile Wasser auf einen Teil Wein oder Sekt. Auch bittere Kräuterauszüge aus Wermut, Artischocken oder Mariendistel sollen die Leberfunktion unterstützen und auf diese Weise dem „Kater“ vorbeugen.

Für den Tag danach empfiehlt sich salzreiches Essen. Also z. B. belegte Brote, Gemüseeintöpfe, Eier, Rollmöpse etc. und Majorantee.

Katerfrühstückstee

Trinkt auf nüchternen Magen 1 Teelöffel Majoran auf eine Tasse aufgegossen. Diesen solltet ihr ungesüßt und schluckweise trinken. Man soll von diesem Tee max. 1 -2 Tassen pro Tag trinken. (Diesen Tee bitte nicht überdosieren. Zu viel davon kann zu Kopfschmerzen führen.)

Des Weiteren

  • hilft Aloe-Saft mit Kokosnusswasser gemischt als Getränk,
  • wenn der Kopfschmerz zu heftig ist, könnt ihr in meinem Beitrag “Die besten Wege Kopfweh auf natürliche Art zu stoppen” euch einige Tipps dazu holen, diesen wieder weg zu bekommen.
  • Kuzdu (Im Handel beziehen kann man mittlerweile eine weitere asiatische Pflanze hilft ebenso gegen die Suchterscheinungen – Kudzu. In der traditionellen Chinesischen Medizin wird die Pflanze in erster Linie als Heilmittel gegen übermäßigen Alkoholkonsum angewendet)

Frauen brauchen für den Abbau von Alkohol normalerweise ein wenig länger als Männer. Und Menschen mit guter körperlicher Verfassung sind schneller wieder nüchtern als jemand, der bereits einen Vitamin- und Mineralstoffmangel hat. Grundsätzlich könnt ihr davon ausgehen, dass euer Körper  pro Stunde etwa 0,1 Promille abbaut.

Wenn ihr mich begleiten wollt, so findet ihr mich auf Instagram, Youtube oder Twitter. Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu

VGWORTWeitere Infos dazu findet ihr unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. *Der Beitrag enthält Affiliatelinks. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder sind frei zugänglich. pix1:© isavira / Nr. 130734382 /fotolia.com

Von |2018-12-29T14:25:16+00:00Dezember 26th, 2016|Kräuter für den Winter, Leber|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.