Affiliate Links
Ingwer

Wer kennt es nicht: Kopfschmerzen. Man fühlt sich krank und kann sich nicht mehr so gut konzentrieren. Lest hier, wie ihr auf ganz einfachen Weg gegen Kopfschmerzen vorgehen können.

Kopfschmerzen können die unterschiedlichsten Ursachen haben, einige davon können auf Krankheiten zurückzuführen sein. Solltet ihr also über einen längeren Zeitraum über Kopfschmerzen haben, solltet ihr das auf jeden Fall mit dem Arzt abklären. Oft ist man jedoch im Stress, müde, erkältet oder man leidet unter Wetterfühligkeit. Doch in diesem Fall ist die Natur ein Verbündeter. Es gibt einige Möglichkeiten gegen Kopfweh vorzugehen. Dazu habe ich hier auf der Kräuterhexe schon einige Beiträge verfasst. Beispielsweise

Symptome von stechenden Kopfschmerzen, die nicht ignoriert werden sollten

 

 Die besten Wege Kopfweh auf natürliche Art zu stoppen

1. Ingwer-Zitronen-Tee

Ingwer ist ein Verbündeter gegen Kopfschmerzen. Rasche Hilfe bringt ein Ingwer-Zitronen-Tee. Dazu schneidet man ein paar Scheiben Ingwer in eine Tasse, füllt sie mit kochendem Wasser auf und fügt Zitronensaft hinzu.

2. Lavendelöl

Gebt bei Kopfschmerzen ein paar Tropfen auf die Handgelenke, Schläfen oder eine andere Stelle. Ihr werdet sehen, dass der Kopfschmerz wieder vergeht. Mehr über die Heilwirkung von Lavendelöl könnt ihr HIER nachlesen.

3. Pfefferminze

Die ätherischen Öle der Pfefferminze helfen gegen Schmerzen der unterschiedlichsten Art, darunter auch Kopfschmerzen. Pfefferminze kann als Tee eingenommen werden. Für Unterwegs eignet sich aber besser ein Roll-On, wie z. B. dieser HIER.

4. Selbstgemachter – Kräuterbalsam

Sehr gut hilft auch dieser Kräuterbalsam, den ihr sehr gut selbst herstellen könnt. Als Basis für diesen Kräuterbalsam wird ebenso Lavendel und Pfefferminze verwendet. HIER geht es zum Rezept.

 

5. Kaffee mit Magnesium

Coffein und Magnesium sind ebenso Verbündete im Kampf gegen den Kopfschmerz. Gebt in eurem Kaffee einen Teelöffel Magnesiumpulver und trinkt eine Tasse. Magnesiumpulver könnt ihr über die Apotheke beziehen, oder HIER online.

6. Selbstgemachtes Minzgel

Ich persönlich bin auch ein riesen Fan von dem selbstgemachten Minzgel. Immer wenn ich im Garten viel Minze habe, dann fertige ich mir auch dazu ein Minzgel an. Ein Anleitungsvideo zur Herstellung von Minzgel verlinke ich euch hier.

 

Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Und, habt ihr Lust auf mehr bekommen? Wichtige Grundrezepte für die Kräuterheilkunde könnt ihr in der Verlinkung nachlesen.

Ein beliebtes Video

Eure  Kräuterhexe – Schnu1

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die zur Verfügung gestellten Informationen sowie die Kommentare von Usern können nicht zur Erstellung von Diagnosen oder Behandlungsmethoden verwendet werden. Viele Symptome und Beschwerden können unterschiedliche Ursachen haben. Die Inhalte der Seite ersetzen nicht den Arztbesuch und werden auch keine Behandlungsempfehlungen abgegeben. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder es sind die entsprechenden Urheber, falls erforderlich, angegeben.

pix1:©  spanish_ikebana Nr. 87010035 / fotolia.com, Pix2© Visions-AD/fotolia.com – Lavenderoil/ pix3: pix1: © unpict – Fotolia.com – herbal balm