Affiliate Links

Erdbeere

In meinem heutigen Beitrag möchte ich mich der Erdbeere widmen. Neben den zahlreichen Anwendungen in der Kulinarik hat sie auch vorzügliche Heilwirkung. Darüber hinaus gibt es auch einige leckere Rezepte, die ich Euch vorstellen möchte.

Erdbeere – Frucht der Liebe

Walderdbeere

Grundsätzlich unterscheidet man die Gartenerdbeere von der Walderdbeere. Sie wurde schon in alten Kräuterbüchern als eine Frucht der Liebe bezeichnet und jeder, der einmal rein gebissen hat, weiß warum. Für Heilzwecke kann man nur die Wald-Erdbeere einsetzen. Sie blüht von April bis Juni und je nach Standort kann man die Früchte ab Mai/Juni bis in den Herbst ernten.
In der Volksheilkunde wurde die Pflanze als Tee öfter konsumiert. Dieser wirkt harntreibend und zusammenziehend. Laut Willfort gibt es auch Überlieferungen, in denen die Pflanze bei Darmkrankheiten, Gicht und Nervenentzündungen eingesetzt wird. Darüber hinaus wirkt sie stuhlfördernd, blutreinigend und kräftigend. Achtung, wenn eine Allergie besteht müsst ihr auf die Anwendung der Walderdbeere als Heilmittel verzichten. [1, S.126]

Gartenerdbeere – Gardening oder Urbangardening

Die Gartenerdbeere wächst auch in meinem Garten und ist sehr einfach zu ziehen, da sie nicht sehr anspruchsvoll ist. Sie gehört zu den ersten Früchten, die man im Frühling ernten kann. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr auch die Erdbeere auf dem Balkon oder der Terrasse ziehen. Sie muss regelmäßig gegossen werden und bevorzugt einen sonnigen Platz mit einem humusreichen Boden. Erdbeeren sind mehrjährige Pflanzen, die zu den Staudengewächsen gezählt werden. Sowohl Blüten als auch Früchte bilden sich an langen krautigen Stielen in Bodennähe. Erdbeeren sind mehrjährig, daher liebe ich sie so sehr. Es macht eine riesen Freude, wenn sie im Frühling zum ersten Mal Früchte bringen. Es gibt zahlreiche Sorten, die alle zusammen sehr lecker sind. Ab Juli bekommt in der Regel junge Pflanzen. Am Ende des Posts habe ich Euch ein paar Pflanzen hinzugefügt, die ihr online bestellen könnt.

q? encoding=UTF8&MarketPlace=DE&ASIN=3902134798&ServiceVersion=20070822&ID=AsinImage&WS=1&Format= SL250 &tag=derganznormaw 21 - Die Erdbeere eine Frucht der Liebeir?t=derganznormaw 21&l=am2&o=3&a=3902134798 - Die Erdbeere eine Frucht der Liebe

Lecker

Natürlich überzeugt vor allem die Gartenerdbeere in der Küche. Hier habe ich Euch meine liebsten Rezepte zusammengestellt. Schnell und gut: Erdbeermarmelade, Erdbeereis, Erdbeersmoothie zum Mischen für den Prosecco.

Erdbeermarmelade

Erdbeermarmelade
Ein sehr simples Rezept, das immer gelingt.

1 kg Erdbeeren
Zucker (Hier müsst ihr acht geben, mit welchem Zucker ihr arbeitet. Es gibt Einmachzucker der geht 1:1, 2:1 oder 3:1. Das bedeutet bei der Verwendung 1:1 (1 kg Erdbeeren : 1 kg Zucker); bei der Verwendung 2:1 (2 kg Erdbeeren : 1 kg Zucker); bei der Verwendung 3:1 (3 kg Erdbeeren : 1 kg Zucker).

Früchte waschen, säubern und halbieren. Anschließend alles in einem Topf geben und mit dem Zucker vermischt auf mittlerer Hitze zirka 6 Minuten einkochen lassen. Bleibt auf jeden Fall dabei stehen und rührt öfter um, damit die Masse nicht anklebt.
In saubere Einmachgläser füllen und auf den Kopf stellen. Sobald die Marmelade kalt ist, könnt ihr die Gläser wieder umdrehen.

Erdbeereis

Erdbeereis
Hier gibt es wirklich viele Rezepte. Meines ist relativ sahnelastig, dafür mit weniger Zucker.

  • 300 gr Erdbeeren püriert und
  • 250 ml Sahne sowie
  • 2 EL Zucker (Ihr müsst unbedingt von der Masse kosten, damit Euch das Eis nicht zu süß oder zu bitter wird. Dadurch, dass ich meine eigenen Gartenerdbeeren verarbeitet habe, hatten diese schon eine Grundsüße und ich habe nicht mehr Zucker gebraucht.)

Erdbeeren mit dem Mixer pürieren. Sahne steif schlagen. Anschließend Erdbeerpüree, steife Sahne und den Zucker in einem Topf vermengen. Ab damit in die Eismaschine. Ich hatte mein Eis 10 Minuten lang drinnen.

Sehr lecker!

Erdbeerprosecco

Erdbeersmoothie
Erdbeeren, egal wieviel ihr mögt auch pürieren oder in den Mixer geben. Der daraus entstandene Smoothie schmeckt pur, in der Kombination mit Mineralwasser und – so wie ich ihn genossen habe – mit Prosecco gemischt. Herrlich! 😊 Das ideale Getränk, um nach einem anstrengenden Arbeitstag auf Balkon oder Terrasse den Abend schön ausklingen zu lassen.

Habt ihr noch einige Rezepte? Bitte postet diese hier in der Kommentarfunktion.

Hier könnt Ihr die Herstellung aller drei Rezepte als Video ansehen

 

Wenn Ihr mich begleiten wollt, so findet Ihr mich auf Instagram und Youtube. Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com. oder unterliegen keinem copyright.