Affiliate Links

Raumduft

Düfte gehören zu unserem Leben dazu. Oft sind Sie dafür verantwortlich, ob wir uns gut, behaglich, entspannt oder fröhlich fühlen. Dies hat auch die chemische Industrie erkannt und es gibt zahlreiche Möglichkeiten diverse Diffuser, Sprays oder Duftkerzen zu kaufen. In meinem heutigen Beitrag möchte ich euch zeigen, wie ihr mit einfachen Mitteln euren Raumduft selbst herstellen könnt.

Raumduft selber machen

Egal ob Wohn-, Schlaf-, Badezimmer oder WC. Wenn die Räume, in denen wir uns aufhalten gut riechen, fühlen wir uns gleich besser. Ein angenehmer Raumduft schafft eine Wohlfühlatmosphäre zu Hause. Mit natürlichen Zutaten könnt ihr euren Raumduft selber machen und spart dabei auch noch Geld.

ätherische Öle

Ätherische Öle

Die Basis für jeden Raumduft sind ätherische Öle. Bevor ihr also mit der Herstellung des Dufts beginnt, solltet ihr Euch überlegen, welchen Duft ihr gerne mögt. Zu Beginn möchte ich euch daher die Wirkung einiger ätherischer Öle anführen. Es gibt natürlich unzählige ätherische Öle. Wichtig ist, dass ihr beim Kauf darauf achtet, dass es Bio-Öle sind und keine chemischen Duftöle. Dazu ein Buchtipp.

q? encoding=UTF8&MarketPlace=DE&ASIN=3809439916&ServiceVersion=20070822&ID=AsinImage&WS=1&Format= SL250 &tag=derganznormaw 21 - Raumduft selber machenir?t=derganznormaw 21&l=am2&o=3&a=3809439916 - Raumduft selber machen

Eukalyptus
ist eines der bekanntesten Öle im Kampf gegen Viren.
Lavendel
wirkt entspannend und beruhigend.
Orangen
Orangenöl wirkt antibakteriell, antivial und antiseptisch.
Rosenöl
Das wertvolle blumige Öl wird eure Stimmung sofort verbessern. Es vertreibt den Winterblues und holt den Frühling ein Stück weit ins Haus.
Rosmarin
ist antibakteriell und schützt vor Erkältungen und sorgt für gute Konzentration.
Sandelholzöl
wirkt bei Stress und Gereiztheit.
Thymian
stärkt das Immunsystem und wirkt sehr gut bei Keuchhusten und Husten.
Ylang Ylang
bringt Ruhe und Ausgeglichenheit.
Ysop
unterstützt vor allem die Bronchien, Atemwege und die Lunge. Er hilft auch, wenn ein lästiger Husten nicht weg geht.

q? encoding=UTF8&MarketPlace=DE&ASIN=B072FT2ZQP&ServiceVersion=20070822&ID=AsinImage&WS=1&Format= SL250 &tag=derganznormaw 21 - Raumduft selber machenir?t=derganznormaw 21&l=am2&o=3&a=B072FT2ZQP - Raumduft selber machen

Rezepte

Variante 1 Raumduft als Diffuser
Die erste Variante ist ziemlich einfach herzustellen.
• Ihr benötigt eine Flasche oder ein offenes Glas
• 5-10 Bambusstäbchen (wer diese nicht zur Hand hat, kann auch Schaschlickspieße verwenden)
• 220 ml eines Trägeröls. Das kann ein einfaches Küchenöl, wie z.B. Rapsöl oder Sonnenblumenöl
• 21 Tropfen ätherisches Öl nach Wahl (siehe Liste oben)
Empfohlene Duftmischung für die ideale Entspannung:
Mischt zu gleichen Teilen Sandelholz, Ylang Ylang und Lavendel

Variante 2: Raumduft als Spray
Auch Variante 2 ist ziemlich simple
• 60 ml Vodka oder Korn
• 120 ml Wasser
• 50 ml ätherische Öle
Empfohlene Duftmischung für mehr frische im Raum: Orange, Eukalyptus und Rosmarin

Hier geht’s zum Anleitungsvideo

Übrigens: Wenn ihr lieber räuchert, dann lest einfach mal in meinem Post “Die Wirkung des Räucherns” rein.

Probiert das einfach einmal aus und ihr werdet sehen, wie toll das ist. Wenn ihr selbst Duftmischungen getestet habt, würde ich mich freuen, wenn ihr diese ins Kommentarfeld postet.

Wenn ihr mich begleiten wollt, so findet ihr mich auf InstagramYoutube oder Twitter. Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure Kräuterhexe – Schnu

Weitere Infos dazu findet ihr unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder sind frei zugänglich.