Affiliate Links

bodylotionBesonders jetzt im Sommer wird die Haut durch das heiße Wetter und durch Klimageräte stark beeinflusst. Mir geht es dann zumeist so, dass ich ständig das Gefühl habe, mich eincremen zu müssen. Es gibt ein Rezept für eine Hand- und Bodylotion, die ziemlich einfach in der Herstellung ist. Dieses möchte ich Euch heute vorstellen.

Der Vorteil an diesem Rezept ist, dass die Hand- und Bodylotion nicht fettend ist und sofort angenehm einzieht. Körper und Hände werden mit der nötigen Feuchtigkeit versorgt und trocknen nicht aus. Sie besteht aus rein natürlichen Zutaten und ist frei von künstlichen Produkten der chemischen Industrie.

Fettfreie Hand- und Bodylotion selber machen*

Rezept

  • 1 Tasse (zirka 150 ml) Aloevera
  • ½ Tasse geriebenen Bienenwachs
  • ½ Tasse Jojobaöl
  • 1 TL Vitamin E Öl (dient dazu, um die Lotion haltbar zu machen)
  • 15 Tropfen Ylang Ylang (statt dem ätherischen Öl Ylang Ylang kann auch jedes andere ätherische Öl genommen werden.)
  • Saubere Aufbewahrungsgläser oder -tuben

Anleitung

  1. Mischt alle Öle und die Aloevera zusammen, also Aloevera, Jojobaöl, Vitamin E Öl und das ätherische Öl, in dem Fall Ylang Ylang.Das Bienenwachs über Wasserdampf schmelzen.
  2. Sobald das Bienenwachs geschmolzen ist, das Öl – Aloeveragemisch dazu geben und ein wenig abkühlen lassen. (Nicht zu stark, es soll nicht hart werden.)
  3. Anschließend mit einem Mixer zirka 10 bis 15 Minuten auf kleiner Stufe schlagen.
  4. In saubere Aufbewahrungsgläser oder -tuben füllen.

Hält im Kühlschrank bis zu 6 Wochen.

Viel Spaß beim Kosmetik selber machen!

Wenn Ihr mich begleiten wollt, so findet Ihr mich auf Instagram und Youtube. Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure  Kräuterhexe – Schnu

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. *Der Beitrag enthält Affiliate-Links. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com . Bildquelle: pix 1: https://www.flickr.com/photos/shalommama/ Nina Nelson