/Sein Badeöl selber machen – Wellness für zu Hause

Sein Badeöl selber machen – Wellness für zu Hause

Badeöl

*Wenn es draußen kalt ist und der Tag anstrengend war, nehme ich gerne ein Bad. Besonders toll sind selbstgemachte Badeöle, die sehr einfach und günstig herzustellen sind. In meinem heutigen Beitrag möchte Euch zeigen, wie man in nur wenigen Handgriffen sich sein Badeöl selber macht und somit sich das perfekte Wellness Moment gönnt.

Selbstgemachtes Badeöl

Um sein Badezimmer in eine Home-Spa-Oase zu verwandeln braucht es nicht viel. Es ist eine Mischung aus Pflegeöl, ätherischen Ölen und einen Emuglator.

Öle

Um ein perfektes Badeöl herzustellen, benötigt ihr ein Basisöl. Grundsätzlich könnt ihr dafür jedes Öl verwenden, wie zum Beispiel Oliven-, Distel-, Mandel- oder Jojobaöl. Wichtig ist nur, dass ihr ein hochwertiges Öl verwendet, das in Bioqualität hergestellt wurde.

Ätherische Öle

Um dem Badeöl den richtigen Duft zu verpassen, wird eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt. Ihr könnt hineingeben, was ihr besonders gerne mögt. Grundsätzlich solltet ihr auf 100 ml Basisöl nicht mehr als 14 Tropfen ätherische Öle verwenden.

Emulgator

An und für sich könnt ihr das Badeöl auch ohne Emulgatoren herstellen, dennoch empfiehlt es sich einen pflanzlichen Emulgator zu verwenden. Emulgatoren haben die Aufgabe nicht mischbare Stoffe, wie zum Beispiel Wasser und Öl miteinander zu vermengen. Ich verwende für das Rezept Lysolecithin. Das ist ein rein pflanzlicher Emulgator und wird in Cremen und Badeölen verwendet. Das Badeöl erscheint damit leichter, geschmeidiger, weniger fettend, weniger filmbildend und zieht schneller in die Haut ein. Aber wie gesagt, man muss keine Emulgatoren verwenden.

Badeöl

Badeöl – Rezept

Zutaten für 100 ml

– 100 ml Olivenöl
– ½ TL Vitamin E (damit ist das Badeöl länger haltbar.)

Ätherische Öle
– 10 Tropfen Lemon
– 1 Tropfen Melisse
– 2 Tropfen Lavendel
– 1 Tropfen Vanille

– 1 EL Lysolecithin

Für die Zubereitung benötigt ihr darüber hinaus 2 Töpfe, einen Thermometer und ein Aufbewahrungsgefäß.

q? encoding=UTF8&MarketPlace=DE&ASIN=3702015175&ServiceVersion=20070822&ID=AsinImage&WS=1&Format= SL250 &tag=derganznormaw 21 - Sein Badeöl selber machen – Wellness für zu Hauseir?t=derganznormaw 21&l=am2&o=3&a=3702015175 - Sein Badeöl selber machen – Wellness für zu Hause

Zubereitung

1. Olivenöl mit den ätherischen Ölen und dem Vitamin E auf zirka 45 Grad in einem Topf erwärmen.
2. In einem zweiten Topf das Lysolecithin auch auf 45 Grad erwärmen.
3. Beides zusammenmischen und in einen Behälter füllen.

Anwendung

Für ein Vollbad verwendet ihr zirka 3 -5 Esslöffel von dem Öl. Das fertig gemischte Öl ist zirka ein halbes Jahr haltbar.

Besonders gerne mag ich auch Mischungen aus Rosenöl oder Ylan-Ylan. Bitte gebt mir Rückmeldung, wenn ihr andere Mischungen dazu ausprobiert habt. Wenn ihr Lust bekommen habt, mehr zu experimentieren, dann probiert doch einmal die Badepralinen.

Video-Anleitung dazu

 

 

Wenn ihr mich begleiten wollt, so findet ihr mich auf Instagram, Youtube oder Twitter. Ich würde mich über ein „gefällt mir“ freuen.

Eure Kräuterhexe – Schnu

Weitere Infos dazu findet ihr unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. *Der Beitrag enthält Affiliatelinks. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Bildrechte liegen, wenn nicht anders angegeben bei www.schnu1.com oder sind frei zugänglich.

Von |2019-01-13T15:36:34+00:00Januar 13th, 2019|Kosmetik|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.