Affiliate Links
 Mädesüss gegen Migräne

Ursachen für Migräne können vielschichtig sein. Manchmal ist es einfach Stress, die Hormone spielen verrückt, man reagiert allergisch auf so manche Umstände oder man hat Haltungsprobleme und noch vieles mehr. Lesen Sie hier über die natürliche Hilfsmöglichkeiten gegen Migräne.


Migräne: Zig Deutsche und Österreicher sind davon betroffen. Der pochende Kopfschmerz treibt so manchen fast schon in den Wahnsinn. Es ist dabei wichtig, frühzeitig mit der Behandlung zu beginnen und nicht auf den vollen Ausbruch der Migräne zu warten.

Teemischung gegen Migräne

  • 35 gr Mädesüss-Kraut
  • 35 gr Weidenrinde
  • jeweils 10 gr Baldrian-Wurzel, Melissen-Kraut und Linden-Blüten

1 EL der Mischung 15 Minuten ziehen lassen, abseihen und langsam trinken.

Aus der Ayurveda-Küche

1 – 2 TL Baldrian-Pulver in warmen Wasser auflösen und zu sich nehmen. Wirkt auch sehr beruhigend.

Kompressen

Feuchte Stoffkompresse in Eukalyptus-, Minze oder Lavendelöl betropfen und auf die Stirn legen.

Aus der chinesischen Medizin

Die Schläfen mit Tigerbalsam einmassieren.

Mein Buchtipp

 

Werbung - Migräne meistern
Rein klicken und los shoppen!

 

Was Sie auch noch interessieren könnte