/Was tun im Garten im Juli

Was tun im Garten im Juli

Juttaschnecke / pixelio.de

Nun ist es endlich soweit. Der Sommer ist da und der Garten kann voll genossen werden. Um so lange wie möglich die Gartenpracht zu genießen, hier ein paar nützliche Tipps:

Gemüsegarten:

Gießen steht bei der Hitze im Vordergrund. Im Juli können viele Gemüsesorten schon geerntet werden.

  • Chinakohl ab Mitte Juli sähen: Wird Chinakohl zu früh gesät, besteht die Gefahr, dass er anfängt zu blühen, noch bevor er groß genug für die Ernte ist. Chinakohl ist reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Spurenelementen. Zudem enthält er bioaktive Pflanzenstoffe. Und er schmeckt als Salat sehr gut.
  • Bis Mitte Juli ist Aussaatzeit für Endivien. Wegen ihrer dünnen Pfahlwurzeln lassen sich Endivien nicht gut verpflanzen. Säen Sie direkt ins Beet, dünn verteilt in Reihen.  Das gilt auch für Frisee-Salat.
  • Gemüse braucht jetzt Dünger: Pflanzen wie Paprika, Tomaten, Gurken und Kohl brauchen jetzt Nährstoffnachschub. Neben mineralischen Düngern können auch schnell wirkende organische Dünger wie Hornmehl oder organische Flüssigdünger verwendet werden, mit denen man zudem die Bodenqualität verbessert.
  • Karoffeln jetzt anhäufeln.

Kräutergarten:

  • Petersilie und Schnittlauch zurückschneiden
  • Pfefferminzblätter jetzt trocknen: Die Pefferminze einfach unten am Stielende abschneiden, Büschel weise, solange es noch warm ist draußen kannst du die einfach draußen auf dem Balkon oder im Garten an einem trockenen Ort aufhängen und trocknen lassen. Wenn sie getrocknet sind einfach die Blätter vom Stiel entfernen. Oder  die einzelnen Pfefferminz Blätter abtrennen auf ein Backblech gleichmäßig verteilen und im Backofen bei 50 Grad trocknen lassen, aber du muss den Backofen ein kleinen schlitz auflassen das die Feuchtigkeit entgehen kann.
  • Sehr viele Kräuter können jetzt gesammelt werden. Lesen Sie dazu die Angaben im Kräuterkalender.
Sonst gilt es, den Garten einmal so richtig zu genießen!
Von | 2017-08-06T12:21:06+00:00 Juli 7th, 2013|Garten, Kräuter für den Sommer|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*