/Sellerie, der gesunde heimische Küchenbegleiter

Sellerie, der gesunde heimische Küchenbegleiter

w.r.wagner  / pixelio.de

Der Sellerie  ist eine Pflanze, die schon seit Jahrhunderten in unseren Breiten heimisch. In der traditionellen Medizin vieler Kulturen hat er eine lange Tradition. Sellerie gilt als ein bewährtes natürliches Heilmittel. Er treibt Nierensteine, Urin, reinigt die Nieren und die Harnblase, verbessert die Funktionen der Verdauungsorgane und der Leber, fördert den Stoffwechsel und festigt die Adern. Lesen Sie mehr über seine heilende Wirkung.


Sellerie diente den alten Ägyptern als Grabbeigabe und die Griechen und Römer widmeten ihn Hades, dem Gott der Unterwelt. Nach Europa kam der Sellerie erst im frühen Mittelalter. Dort wurde er primär in Klostergärten angepflanzt. Es gibt zirka 20 verschiedene Sorten. Jetzt ist die Zeit ihn zu sammeln.

Heilwirkung:

Er enthält die Vitamine  B, d C und РР sowie Karotin, Salze des Natriums, Kaliums, Phosphors, Kalziums und Magnesiums.  Darüber hinaus sind  mineralischen Stoffe regulieren die säurehaltig und alkalisch. Damit reinigen Sie das Blut. Der Saft des Selleries verringert das Bedürfnis auf Süßes,  reguliert den Magen, erhöht die sexuelle Potenz, wirkt gegen Darmblähungen, lindert Krämpfe der Leber und fördert die Arbeit der Galle. Heilende Wirkung hat er auch bei  Erkältungen, Fieber, Angina, Halsschmerzen, Bronchitis, Asthma, Allergie, Rheuma, Gicht, Nierensteinen, Skorbut, Schlaflosigkeit und Verstopfungen. Für die Prophylaxe ist es gewöhnlich ausreichend täglich 3-mal 1-2 TL Saft 30-40 Minuten vor dem Essen einzunehmen. Bei Krankheitsfällen die Dosierung verdoppeln.

Der Waldorf Salat oder Dip 

Aus der internationalen Küche ist er nicht mehr wegzudenken.

Zubereitung:

1. 3 El Essig, 6 El Wasser, 3 El Öl, 1 Tl flüssigen Honig, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren.

2. 2 dünne Stangen Staudensellerie (ca. 80 g) putzen und fein würfeln. Die hellgrünen Sellerieblättchen klein zupfen. 1/2 säuerlichen Apfel entkernen und fein würfeln. 1 El Rosinen und 1 El Walnusskerne hacken. Alles unter die Sauce mischen und mit den Sellerieblättchen bestreut servieren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar