/Selbstgemachter Kräuterbalsam für einen guten Schlaf

Selbstgemachter Kräuterbalsam für einen guten Schlaf

KräuterbalsamUm gesund zu bleiben ist erholsamer Schlaf immens wichtig. Viele stressgeplagte haben jedoch immer wieder Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen. Mit diesem selbstgemachten Kräuterbalsam für guten Schlaf haben Sie wieder eine erholsame Nacht.


Die Ursachen für Schlafstörungen sind vielschichtig und individuell unterschiedlich. Zu viel Stress, Lärmbelastung, Reizüberflutung und gesundheitliche Störungen können dafür die Ursache sein. In der Aromatherapie gibt es unterschiedliche Konzepte und Mischungen, die das Ein- und Durchschlafen unterstützen. Eines davon ist dieser Kräuterbalsam, der relativ einfach selbst hergestellt werden kann. Ich persönlich verwende diesen Kräuterbalsam als Einschlafhilfe schon sehr lange. Der Duft der ätherischen Öle beruhigt.

Selbstgemachter Kräuterbalsam für einen guten Schlaf

Zutaten

• 5 Tropfen Zirbenöl
• 3 Tropfen Melissenöl
• 5 Tropfen Lavendelöl
• 3 Tropfen Nelkenöl
• 10 ml Johanniskrautöl
• 6 ml Vanilleöl
• 2 g Bienenwachs

Zubereitung

Bienenwachs im Wasserbad zum Schmelzen bringen.
Johanniskrautöl und Vanilleöl gemeinsam in das flüssige Wachs eingeben und mit einem Löffel umrühren.
Das Wachs – Öl – Gemisch in ein Salbendöschen füllen und die ätherischen Öle hinzufügen.
Anschließend gut verschließen und durchrütteln, sodass sich alle Zutaten gut vermengen.
Für eine Stunde in den Kühlschrank.
Der Balsam hält 6 Monate.

In der Anwendung vor dem Schlafengehen dünn auf die Haut, am besten auf das Handgelenk und auf die Schläfen auftragen.

Hier geht’s zum Anleitungsvideo

Schlafstörung ist eine Zivilisationskrankheit. Doch Mutter Natur weiß Hilfe. Es gibt mehrere Methoden, wie man der Schlaflosigkeit den Kampf ansagen kann. Lesen Sie HIER, welche Kräuter am besten das Einschlafen unterstützen.

Wussten Sie, dass

Zirbenöl nicht nur zum Einschlafen gut ist? In den Alpenregionen wird es schon seit Jahrtausenden zur Heilung für die verschiedensten Krankheiten herangezogen. Lesen Sie hier wie Sie mit ganz einfachen Schritten eine Zirbensalbe gegen Muskel- und Gelenksprobleme herstellen können.

Ihre Kräuterhexe / Schnu

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Die Bildrechte liegen bei der Schnu1 oder sind von pixabay.

 

Ein Kommentar

  1. Lara Februar 7, 2018 um 2:07 pm Uhr - Antworten

    Finde ich sehr gut. Gerade fürs Einschlafen ist das sehr angenehm.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*