/Schneeglöckchen, die ersten Frühlingsboten mit heilender Wirkung

Schneeglöckchen, die ersten Frühlingsboten mit heilender Wirkung

Schneeglöckchen, Sie zählen zu den ersten Frühlingsboten und kündigen den Rückzug des Winters an. Bei uns eher als Zierpflanze bewundert, besitzt sie auch heilende Kräfte.

Beim Spaziergang findet man sie oft am Wegesrand. Schneeglöckchen läuten den Frühling ein und erfreuen uns jedes Jahrs aufs Neue. Doch das Amaryllisgewächse kann noch mehr. Die ursprünglich aus Asien stammende Pflanze wird dort auch zwecks ihrer heilenden Kräfte verehrt. Heilende Wirkung hat bei der Pflanze in erster Linie die Knolle, diese solle

  • die Gedächtnisleistung steigern und
  • ein wirksames Frauenkraut sein.
Schneeglöckchen enthalten des wertvolle Galantamin, das sehr erfolgreich im Kampf gegen Demenz und Alzheimer eingesetzt wird. Wer dem vorbeugen möchte, sollte täglich zwei Tassen Schneeglöckchentee trinken. (Diesen können Sie aus der Apotheke beziehen.) 
Als Frauenkraut wird der Tee vor allem dann eingesetzt, wenn die Periode unregelmäßig ist, oder öfter einmal aus bleibt. 
Es sei jedoch Vorsicht geboten. Mehr als zwei Knollen pro Tag sollen nicht konsumiert werden, da man sonst mit Übelkeit rechnen muss.

Buchtipp dazu

Rein klicken und los shoppen!

Was Sie auch noch interessieren könnte… 


Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. © https://www.flickr.com/photos/schaefer-rudolf/l/ 

DISCLAIMER: Information on www.schnu1.com is not reviewed or endorsed by the FDA and is NOT intended to be substituted for the advice of your health care professional. If you rely solely upon this advice you do so at your own risk. 

Von | 2017-08-06T12:19:59+00:00 Februar 5th, 2017|Alzheimer, Demenz, Frauenkraut, Kräuter für den Frühling|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar