/Safran – heiliges Gewürz /Saffron – holy spice

Safran – heiliges Gewürz /Saffron – holy spice

Safran, das teuerste Gewürz der Welt findet bei uns hauptsächlich Anwendung in der Küche. Studien belegen jedoch die medizinische Wirkung von Safran bei unterschiedlichen Krankheiten, wie z. B. Schlaflosigkeit, Depressionen und Asthma. Lesen Sie mehr über seine heilende Wirkung.

Der aus einen Krokus-Art gewonnene Blütenstempel, auch Safrannarben genannt, wächst in den Ländern des Orients. Um ein Kilogramm der Safrannarben zu ernten, benötigt man 150.000 bis 200.000 Blüten. Dies ist auch der Grund, weshalb das Gewürz so teuer ist. Im Orient wird das Gewürz nicht nur als aromatischer Küchenbegleiter, sondern auch als Heilpflanze eingesetzt.

Saffron

Heilwirkung

  • Safran hat eine schleimlösende Wirkung, die ähnlich wie Opium auch schmerzstillend wirken. Man heilt damit Asthma, Erkältungen und Keuchhusten.
  • Schlaffördernd: Durch seine beruhigende Wirkung fördert Safran den Schlaf.
  • Gegen Depressionen: Wissenschaftliche Studien beweisen, dass durch die Einnahme einer Safrantinktur (diese bekommen Sie in der Apotheke) über 8 Wochen die Depressionen zurück gehen. Safran hat eine stark beruhigende Wirkung.
  • Frauenkraut: Safran wirkt gegen Menstruationsbeschwerden und PMS.
  • Alzheimer: Iranische Forscher bestätigen des Weiteren, dass bei einer regelmäßigen Einnahme die Symptome von Alzheimer reduziert werden. [1]
  • Er unterstützt auch beim Abnehmen. Hier helfen spezielle Nahrungsergänzungsmittel. 

Wie man sieht, wird Safran nicht um sonst als heiliges Gewürz bezeichnet.

Einnahme

Tee: Für eine Tasse Tee verwendet man 6 Narben. Pro Tag dürfen nicht mehr als zwei Tassen pro Tag getrunken werden.
Safrantinktur: Max. 10 -15 Tropfen der Tinktur pro Tag. Safran ist ein beruhigendes Heilkraut, stimmen Sie die Menge mit Arzt oder Apotheker ab. [2]

Hier zum Nachshoppen

Safran als Ernährungsergänzung

Safran

Was Sie auch noch interessieren könnte… 

Englisch

Safflower – holy spice

Saffron is one of the highly prized spices known since antiquity from the orient for its color, flavor and medicinal properties. The ’saffron plant‘ is a Crocus flower. Each flower features perianth consisting of a stalk, known as ’style‘ connecting to three “stigmas” or threads to the rest of the plant.

Healthy benefits

  • Saffron is used for asthma, cough and whooping cough. it is expectorant and obtundent.
  • It is also used for sleep problems – insomnia. Saffron is calmative.
  • Depression: scientifique studies confirme that using saffron tincture by mouth seems to improve symptoms of major depression after 6-8 weeks of treatment. 
  • Saffron helps also against menstrual discomfort like cramps and PMS.
  • Alzheimer’s disease. Some research shows that taking a specific saffron product might improve symptoms of Alzheimer’s disease.
  • It also hepls to loss weight.[1]

Intake

Tea: Take 6 stigmas for one cup of tea. Do not drink more than 2 cups per day.
Tincture: You can bye a tincture in the pharmacy. Do not use more than 10-15 drops per day. [2]
High doses of saffron can act as uterine stimulant and in severe cases can cause miscarriage. It is not a substitute for medical care provided by a licensed and qualified health professional. Please consult your health care provider for any advice on medications. 

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. pix1:© zhekos / fotolia66866018 
DISCLAIMER: Information on www.schnu1.com is not reviewed or endorsed by the FDA and is NOT intended to be substituted for the advice of your health care professional. If you rely solely upon this advice you do so at your own risk. 
Ihre  Kräuterhexe – Schnu / Yours Schnu


Hinterlassen Sie einen Kommentar