/Mit schwarzem Senf gegen Hexenschuss

Mit schwarzem Senf gegen Hexenschuss

Auch gegen Hexenschuss ist ein Kraut gewachsen. Hier hilft besonders gut der schwarze Senf. Der schwarze Senf wächst in wilder Form an Ufern von Bächen und Flüssen, ist einjährig und wird bis zu 150 cm groß. Von Juni bis August bildet er gelbe Blüten, die den Samen herausbilden. Schon seit dem Altertum wird diese Pflanze unterschiedlich eingesetzt. Volksnamen Senfsaat, Gartensenf, Mostersad, Mostrich

Mehr dazu hier.

Senf wird bereits in der Bibel mehrfach erwähnt.
Römer und Griechen benutzten ihn schon als Gewürz für Speisen. Außerdem verwendeten die Römer den Senf in verschiedenen Arzneien, so zum Beispiel als Aphrodisiakum.

Es gibt zwei verschiedene Arten von Senf: den schwarzen Senf und den weißen Senf. Der schwarze Senf stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum, während der weiße Senf hier in Mitteleuropa heimisch ist. Der schwarze Senf wirkt hautreizend und wird als Wickel gegen Rheuma, Hexenschuss und Muskelbeschwerden eingesetzt.

Herstellung der Senfwickel
Um einen Senfwickel herstellen zu können bedarf es ca. 100g (oder 2-3 Esslöffel) Senfkörner. Diese werden mit bis zu 4 Liter kaltem Wasser angesetzt und ca. 10min quellen gelassen. Dann wird heißes Wasser hinzu gegeben bis das ganze Gemisch eine Temperatur von 48 Grad Celsius erreicht hat.
In diesen Sud kann man nun ein Leinentuch oder Tischtuch einweichen, anschließend auswinden und auf die betreffende Stelle legen.

Diese Senfwickel sollte man nicht mehr als dreimal pro Tag mit einer Dauer von bis zu 20min anwenden.

Von | 2017-08-06T12:21:25+00:00 Februar 20th, 2012|Kräuter für den Sommer, Kräuterhexe, Muskeln, Sport|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar