/Mit natürlichen Ölen Narben und Schwangerschaftsstreifen den Kampf ansagen

Mit natürlichen Ölen Narben und Schwangerschaftsstreifen den Kampf ansagen

Das Resultat von Unfällen, Operationen oder Schwangerschaften sind oftmals Narben. Narben zu bekämpfen ist eine sehr langwierige Sache und erfordert viel Geduld. Neben teuren chemischen Produkten können Sie jedoch selbst den Narben den Kampf ansagen.

Der Körper reagiert auf  schwerere Hautverletzung mit der Bildung von Narbengewebe, um die Schutzfunktion der Haut wiederherzustellen. Narben sind meist heller als die Haut um sie herum und sehr unelastisch. Sie haben keine Talg- und Schweißdrüsen, auch Haare wachsen nicht mehr.

Natürliche Mittel gegen Narben

  • Mischen Sie dabei
  • 30 ml Wildrosenöl,
  • 30 ml Haselnussöl,
  • 2 ml Strohblumenöl und
  • 2 ml Salbeiöl zusammen.

Massieren Sie zwei bis drei Mal täglich das Öl in die Narbe ein.

Schwangerschaftsstreifen

Speziell gegen Schwangerschaftsstreifen helfen Massagen mit Kokosnussöl.Weiters hilft noch ein Absud von Frauenmantel. Dazu nehmen Sie 100 g Blätter vom Frauenmantel und einen Liter Wasser lassen diese 5 Minuten lange kochen und sieben das ab. In den Absud legen Sie eine Kompresse und lassen diese  15 Minuten einwirken.

Generell ist jede Maßnahme sinnvoll, die die Durchblutung der Haut steigert. Also trinken Sie mind. 3 Liter Wasser täglich und versorgen Sie die Narbe speziell mit Feuchtigkeit.

Mehr dazu können Sie hier nachlesen:

Was Sie auch noch interessieren könnte:


Von | 2017-08-06T12:21:01+00:00 Juli 19th, 2013|Frauenkraut, Haut, Kosmetik, Narben, Schwangerschaft|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*