/Mit Nachtkerzenöl dem Haarausfall ein Schnippchen schlagen

Mit Nachtkerzenöl dem Haarausfall ein Schnippchen schlagen

Haarausfall kann jeden Treffen, sowohl Frauen, als auch Männer. Hormonbedingt kommt es im Laufe eines Lebens häufig zu Veränderungen der Haardichte. Wer auf Hormonpräparate verzichten möchte, kann sich mit Mitteln der Natur helfen. Lesen Sie mehr über natürliche Heilmittel gegen Haarausfall.

Schöne Haare sind ein Zeichen für gute Gesundheit, Jugend und Schönheit. Leider kommt es im Laufe eines Lebens immer wieder zu Haarausfall. Dieser Haarausfall kann mehrere Gründe haben, z. B. Stress, erblich bedingt oder hormonell.

       

Nachtkerzenöl  hilft innerlich und äußerlich

Zur innerlichen Anwendung nehmen Sie dreimal je zwei Tropfen, am besten zu den Mahlzeiten, am Tag ein.
Äußerlich angewendet eignet sich Nachtkerzenöl als Haarpackung.

Rezept:

  • 20 ml Nachtkerzenöl,
  • ein Eigelb,
  • drei Tropfen Zitronensaft und drei Tropfen ätherisches Öl (Zedernöl oder Klettenwurzelöl).

Alles gut miteinander vermengen und in das trockene Haar geben und einmassieren. Nach dreißig Minuten auswaschen. Diesen Vorgang einmal pro Woche wiederholen.

Wussten Sie, dass

einige Heilpflanzen Beta-Sitosterol enthalten , das ist ein Stoff, der den Östrogenen des menschlichen Körpers ähnelt und als Gegenspieler des Testosterons eingesetzt werden kann. Die Einnahme folgender Kräuter hilft gegen hormonell bedingten Haarsausfall:

Basilikum, Bockshornklee, Brennnessel, Engelwurz, Klette – Wurzel, Liebstöckel, Ringelblume, Sanddorn – Samen, Sägepalme, Schwarzkümmel, Sojabohne, Thymian, Weissdorn

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch.

Ihre Kräuterhexe – Schnu

Von | 2017-08-06T12:20:58+00:00 September 18th, 2013|Haut, Kosmetik, Kräuterhexe|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*