/Mit Lavendel das Ferien-Feeling so lange wie möglich behalten

Mit Lavendel das Ferien-Feeling so lange wie möglich behalten

sigrid rossmann/ pixelio.de

Was duftet wie Urlaub und sieht auch noch lange so aus? Lavendel! Er ist einer der beliebtesten Heilpflanzen und hat in den letzten Jahrhunderten seinen Siegeszug auch in die nördlichen Länder Europas angetreten. Jetzt im August trägt er seine volle Pracht. Lesen Sie mehr, wie Sie sich ein Stück Urlaub von Terrasse, Balkon oder Garten nach Hause holen können und profitieren Sie von seiner heilenden Wirkung.

Nicht nur an den Küsten Frankreichs findet man das tolle Heilkraut. Mittlerweile ist er auch in unseren Gefilden nicht mehr wegzudenken. Das sehr intensiv riechende Kraut wirkt nicht nur entspannend, sondern ruft auch Urlaubsgefühle hervor. Mit ein paar Tricks können Sie lange vom Lavendel profitieren.

Mit Lavendelöl Speisen verfeinern

Geben Sie Ihren Speisen den gewissen Aroma-Kick. Lavendel in Olivenöl angereichert eignet sich besonders gut für Salate, Saucen und Lammgerichte. Nehmen Sie dazu 2 EL frische Blüten mit 200 ml naturreinem Olivenöl. Lassen Sie das Öl 4 Wochen an der Fensterbank ziehen. Seihen Sie das Öl ab und filtern Sie es. Zur Deko kann man dann in die Flasche noch einen frischen Zweig Lavendel hinzufügen.

Duftkissen mit Lavendel füllen

– 50 – 150 g getrockneter Lavendel und ein ätherisches Lavendelöl,

– gut zerkleinern aber nicht pulverisieren
  (man kann die Kräuter auch in Schafwolle einkneten
   oder mit 1/3 Dinkelspelzen mischen)
– in kleine Kissenhüllen 15 x 15 füllen
– zum Wiederbefüllen ist ein Klettverschluss von Vorteil.

Ein Kräuterkissen aus einfachem Stoff – oder wer so wie ich kaum Zeit zum Nähen hat – ein einfaches Baumwollsäckchen kann gut unter dem normalen Kopfpolsterbezug untergebracht werden.

Lavendelseife selber machen

Wunderbar gut riechend sind auch Lavendelseifen, die man nach folgendem einfachen Grundrezept anfertigt.

– 3 g Bienenwachs
– 150 g Kernseife (bekommt man in jedem Drogeriemarkt)
– 150 ml Kamillenwasser
– 60 ml Lavendelöl

Wirkt sehr beruhigend, antibakteriell und hautregenerierend. Für jede Haut geeignet.
Bienenwachs im Wasserbad schmelzen lassen. Zur gleichen Zeit das Kamillenwasser erwärmen und zu dem Bienenwachs gießen. Umrühren und weiter erwärmen bis es leicht siedet. Nach und nach die geriebenen Seifenflocken der Kernseife  (dazu verwendet man am besten eine Küchenraspel ) unterrühren, bis eine dicke Brühe entstanden ist, und diese kurz aufkochen lassen. Das Lavendelöl bei 60 Grad, zugießen, gut verrühren und abkühlen lassen. Anschließend die flüssige Kräuter Seife in Formen gießen.

Heilwirkung:

Der echte Lavendel fördert die Gallensekretion. Innerliche Anwendungen mit Lavendel wirken krampflösend, harn- und windtreibend, entspannend und sedativ. Äußerliche angewendet fördert er die Wundheilung. Lesen Sie hier weiter über die Anwendungen in der Kräuterheilkunde.

Mehr dazu finden Sie hier:


        

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*