/Kräuter für Herz und Kreislauf

Kräuter für Herz und Kreislauf

Besonders jetzt in der warmen Jahreszeit haben einige Personen Schwächen im Herz-/Kreislaufbereich. Lesen Sie, wie Sie die unterschiedlichsten Symptome mit Kräutern behandeln können.

Gegen unterschiedliche Symptome helfen unterschiedliche Kräuter. Bei allen Beschwerden hilft regelmäßige Bewegung und viel frische Luft. Weiters sollten Sie mindestens 2,5 Liter Wasser oder Tee täglich trinken.

Kreislaufschwäche – niedriger Blutdruck


Innerlich angewendet

  • Teemischung aus gleichen Teilen Rosmarinblätter, Melisse, Basilikum und Schafgarbe.Mischen Sie alle in gleichen Teilen zusammen, überbrühen Sie die Kräuter mit kochendem Wasser und lassen ihn 5 Minuten ziehen. 2-3 Tassen davon wirken Wunder.

Äußerlich angewendet

  • Beine und Arme mit Rosmarinsalbe eincremen
  • Wechselfußbäder
  • Pulswickel mit lauwarmen Zitronensaft

Rosmarin

Schwindel


Innerlich angewendet
  • Teemischung aus gleichen Teilen Rosmarinblätter, Weißdorn-, Mistel- und Melissentee. (Anwendung wie oben.)
Äußerlich angewendet
  • Am Morgen den Oberkörper kalt waschen


Erhöhter Blutdruck


Innerlich angewendet
  • Teemischung aus gleichen Teilen Melisse, Mistel- und Weißdornblütentee (Anwendung wie oben.)
  • Regelmäßig Knoblauch und Bärlauch essen
Äußerlich angewendet
  • Heiße Wickel mit Arnika-Tinktur um die Handgelenke
  • Warme Fußbäder am Abend


Geschwollene, gestaute Beine


Innerlich angewendet
  • Teemischung aus Brennnessel-, Birken-, Artischocken- und grüner Hafertee (Anwendung wie oben)

Äußerlich angewendet

Was Sie auch noch interessieren könnte

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. Pix 1: Günter Havlena  / pixelio.de 

Von | 2017-08-06T12:20:22+00:00 Juli 9th, 2015|Aufbauend, Biologisch Leben, Blutdruck, Entwässernd, Herz, Kreislauf|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*