/Karfiol wirkt krebshemmend

Karfiol wirkt krebshemmend

Rainer Sturm  / pixelio.de

Karfiol heißt in Deutschland Blumenkohl und gehört zu der Familie der Kreuzblütengewächse. Jetzt im Herbst hat er wieder Saison und zählt im deutschsprachigen Raum zu einem beliebten Gemüse. Er überzeugt nicht nur geschmacklich, sondern auch von seinen Heilkräften.

Heilwirkung:

Karfiol enthält eine hohe Menge an Vitamin K und und Folsäure.Vitamin K kontrolliert nicht nur die Blutgerinnung, es aktiviert auch die Knochenbildung und schützt sogar vor Krebs. Er ist reich an Kalium, gleichzeitig enthält er sehr wenig Natrium.  Diese Gemüsesart ist leicht verdaulich und wird daher gerne als Schonkost eingesetzt. Farbige Karfiolsorten enthalten zudem Vitamin C und Caratinoide.

  Jetzt unverbindlich testen!

Zubereitung:

Interessant ist die Tatsache, dass  viele Experten dazu raten den Karfiol in der Mikrowelle zu kochen, da bei einem normalen Kochen am Herd zu viele Vitamine verloren gehen. Noch besser ist die Zubereitung im Dampfkochtopf, aber auch der Wok wäre eine Option. Roh ist der Karfiol am Gesündesten.

Der Schlankmacher:

Der Karfiol ist ein Schlankmacher er enthält kaum Fett – 100 g Karfiol enthalten daher nur 22 Kalorien. 

Karfiolsuppe:

1 Kopf Karfiol
800 Milliliter Gemüsebrühe
250 Gramm Kartoffeln
1 Päckchen Kresse
1 Prise         Muskat
1 Teelöffel Öl
1 Prise         Pfeffer
200 Milliliter Rama Cremefine zum Kochen
1 Prise Salz
2 Stück Zwiebel, klein

Zubereitung:

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Öl in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin anschwitzen. Die Gemüsebrühe dazugeben und aufkochen lassen.Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Karfiol waschen und in Röschen teilen. Das Gemüse in den Topf geben und 20 Minuten garen. Cremefine unterrühren und die Suppe aufkochen lassen. Das Gemüse mit dem Pürierstab pürieren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Kresse vom Beet schneiden und zur Suppe geben.
Von | 2017-08-06T12:21:15+00:00 Oktober 9th, 2012|Diät, Ernährung, Kräuter für den Herbst|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar