/Erfrischender Wäscheduft selbst gemacht

Erfrischender Wäscheduft selbst gemacht

Künstlich erzeugte Gerüche begleiten uns mittlerweile täglich. Wer es satt hat, dass seine Wäsche nach Chemie riecht, kann auf ganz einfache Weise einen Wäscheduft selbst herstellen.

Man kann im wahrsten Sinne des Wortes sagen, dass ich die Nase voll von chemisch erzeugten Gerüchen habe, die so nicht in der Natur vorkommen. Dennoch hat man ab und an den Wunsch an bestimmten Stellen im Wohnraum – in der Schublade, Schuhschrank, Wäscheschrank – ein besseres Klima zu schaffen. Einen natürlichen Wäscheduft selbst herzustellen, ist ziemlich einfach und erfordert keine speziellen Kenntnisse. So habe ich darn gemacht den Duft meiner Wäsche zu verbesseren.

Erfrischender Wäscheduft selbst gemacht

Zutaten

Zubereitung

  1. Schmelzen Sie das Bienenwachs über Wasserdampf bis es flüssig ist.
  2. Dann fügen Sie die ätherischen Öle dazu. (Sie können natürlich auch andere ätherische Öle dafür verwenden.)
  3. Fügen Sie die vermengte Flüssigkeit in die Silikonformen.
  4. In den Kühlschrank geben und abkühlen lassen.
  5. Die fertigen Formen in einem Baumwoll- oder Juttesäckchen zur Wäsche geben. Diese benötigen Sie, damit nichts fett wird.
Übrigens: Das ist auch ein sehr nettes Geschenk.
Also ich habe Lust auf mehr bekommen. Das Buch von Karyn Siegel Maier bietet einen guten Überblick über alternative Reinigungsmittel.
Rein klicken und los shoppen!

 

 Ihre  Kräuterhexe – Schnu 

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. pix1:© zest_marina / fotolia.com Nr. 110562886

7 Kommentare

  1. Sanni | Sissi tanzt im Regen Mai 25, 2016 um 1:35 pm Uhr - Antworten

    Eine tolle Idee. Danke dafür. Magst du mir verraten wo ich Bienenwachs herbekomme?

    Lieben Gruß.

  2. Gabi November 17, 2016 um 5:58 pm Uhr - Antworten

    Super!
    Vielen Dank für deinen Tipp!
    Ich kann auch schon keine Chemie mehr riechen, die begleitet uns ja schon überall!

  3. Gabi November 17, 2016 um 6:01 pm Uhr - Antworten

    Super!
    Ich kann auch schon keine Chemie mehr riechen und bin froh das man sich mit so einfachen natürlichen Mitteln helfen kann!

  4. Wald-und Kräuterfrau Mai 22, 2017 um 8:51 pm Uhr - Antworten

    So ein wunderbarer Rat mit Rezept.Freufreu. Vielen Dank.
    LG
    Brigitte

  5. christa zausner November 5, 2017 um 11:37 am Uhr - Antworten

    ich bin auch begeistert von der schönen idee und hab bei meinem bio imker wachs bestetllt. das fühlt sich für mich besser an wie einen großkonzern zu fördern. die bienen „grasen“ auf biologischen feldern, sie werden hervorragend betreut und ich weiß, dass ich so sie, die natur und letztlich mich schütze, weil garantiert keine unerwünschten pestizide in meinem schrank sind.
    vielen dank für den tipp!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*