/Die heilende Wirkung der Weintrauben

Die heilende Wirkung der Weintrauben

Marianne J.  / pixelio.de 

Schon in biblischen Schriften stand, dass die Weintraube im Garten Eden Seite an Seite mit Datteln, Oliven, Feigen und Granatäpfeln wuchs. Sieh gehört somit zu unseren ältersten Nahrungsmittel. Neben der Verwendung in Kulinarik und für den Weinbau besitzt sie auch noch eine hervorragende  Heilwirkung. Lesen Sie mehr über die Wundertraube.

Die Heilwirkung der Traube ist vielseitig. Sie hat ballaststoffreiche Schalen und beseitigen damit Darmträgheit und Verstopfung und wirken gleichzeitig entwässernd und entgiftend. Sie reinigen Nieren, Blase und Harnwege und unterstützen Maßnahmen zur Gewichtsreduktion. Neuesten Studien zur Folge machen Trauben das Blut und den Urin alkalisch (basisch). Dadurch können saure Stoffwechselschlacken wie z. B. Harnsäure leichter ausgeschieden werden. Damit wirkt Sie auch ausgezeichnet gegen Gicht-, Rheuma- und Arthroseschmerzen.

Marco Barnebeck  / pixelio.de

Konsumieren kann man die Früchte roh, als Traubensaft oder als Traubenkernöl. Wichtig dabei ist, dass Sie reife Früchte essen, da diese die größte Heilwirkung haben. Sie wirken auch als Antioxidantien und verringen die Symptome der Hautalterung.



Sommerlicher – gesunder heilender Smoothie

Mit folgendem Drink haben Sie nicht nur eine leckere Sommererfrischung, sondern auch einen heilwirkenden Wunderdrink, der gegen alle oben angeführten Beschwerden hilft:

Zutaten für eine Person:
125 Gramm Naturjoghurt
100 Gramm Pflaumen
100 Gramm Trauben rot
1 Prise Zimt
1 Prise Kadermon

Übrigens wussten Sie,

dass Weintrauben auch eine hervorragende kosmetische Wirkung haben? Lesen Sie hier weiter über Hautschutz und Peelings….

Literaturtipps dazu:



Was Sie auch noch interessieren könnte:

Hinterlassen Sie einen Kommentar