/Die Dukan Diät – Start einer neuen Blogserie

Die Dukan Diät – Start einer neuen Blogserie

Da in wenigen Wochen mein Urlaub naht, habe ich mir vorgenommen die DUKAN-Diät zu testen. Aus diesem Grund möchte ich heute mit einer neuen Serie starten, die die Ergebnisse dazu dokumentiert. Beginnen wir mal mit den Basics: Dr. Piere Dukan hat im Laufe seiner 30-jährigen Praxis als Arzt in Frankreich eine neue Art von Proteindiät entwickelt und übergewichtige Patienten erfolgreich damit behandelt. Wie funktioniert die Diät? Mehr dazu hier!


Die 4 Phasen der dauerhaften Gewichtsabnahme:
Dukan unterteilt die Diät in 4 Phasen. Sie orientiert sich sehr stark an der Low Crab Diät von Atkins. Man verzichtet sehr stark an Kohlehydrate in den anfänglichen Phasen. Im Unterschied zu Aktins wird aber hier versucht fettredzuiert zu essen.. Er sieht den Erfolg der Diät darin, dass es zu einer verstärkten Aufnahme von Proteinen kommt. Die Dauer der Phasen hängt davon ab, welches Idealgewicht erreicht werden soll.

Es gibt einen strikten Diätplan. Man muss sich jedoch an die vorgegeben Lebensmittel halten.

  1. Angriffsphase
  2. Stärkungsphase
  3. Konsolidierungsphase
  4. Erhaltungsphase
1. Angriffsphase:
Diese Phase soll nur max. 10 Tage dauern. Dies hängt auch davon ab, wieviel  Gewicht man verlieren möchte. Wichtig dabei ist, dass man ausschließlich Proteine zu sich nehmen darf. Dazu zählen: Mageres Fleisch (Huhn, Pute, Rindfleisch, Hase. Tabu ist Schweinefleisch, Wurst, Ente und Gans), Meerestiere, Fische, Eier, Joghurt 0%, Tofu, Käse mit wenig Fett und Topfen. Strengstens Verboten sind alle stärkehaltigen Lebensmittel, mit Mehl, Kartoffel, Reis, jede Art von Getreide, Alkohol, fette Milchprodukte, Zucker, Fett, Nüsse, Obst und Gemüse. Man muss mind. 2 Liter Wasser oder Tee täglich trinken, sodass man keine Verdauungsprobleme bekommt. Würzen kann man mit allen Kräuter und wenig Salz. Dukan empfiehlt zusätzlich täglich 1,5 Esslöffel Haferkleie.
So ich starte mal heute damit und berichte in den nächsten Tagen weiter.
2. Stärkungsphase:
Man kann zusätzlich Gemüse dazu essen. 1 Tag werden wie in der Angriffsphase nur Proteine zu sich genommen. Am nächsten Tag darf man zu den Proteinen Gemüse dazu essen. Es können alle Gemüsearten verwendet werden außer: Kartoffeln, Avokados, Linsen, Bohnen, Mais. Diese Phase muss man solange halten bis man sein Wunschgewicht erhalten hat.
3. Konsolidierungsphase:
Die 3. Phase soll in zwei Teile gegliedert werden und 100 Tage an dauern. Unverändert bleibt wie in Phase 2, dass man einen Proteintag abwechselnd zu einem Protein-Gemüsetag hinzufügt. Jetzt dürfen auch wieder stärkehaltige Lebensmittel gegessen werden.  In den ersten 50 Tagen dürfen die stärkehaltigen Produkte nur 1 Mal in der Woche essen, in dem 2.Teil der 3 .Phase dürfen die stärkehaltigen Produkte 2 Mal in der Woche konsumiert werden.
Erlaubt sind:
– Eiweiß-Produkte aus der 1. Phase
– Gemüsesorten aus der 2. Phase
– eine Portion Obst am Tag, mit Ausnahme von Bananen, Weintrauben und Kirschen
– 2 Scheiben Vollkornbrot am Tag
– 40 Gramm Käse (nur Hartkäse)
4. Erhaltungsphase:
Man darf wieder alles essen. Einmal pro Woche muss jedoch ein Proteintag, wie in Phase 1 eingelegt werden. Empfohlen werden 3 Esslöffel Haferkleie.
Das könnte für Dich auch interessant sein:
Die ersten Tage der DUKAN-Diät
Low Crab.
Buchtipp  und Quelle dazu:

Von | 2017-08-06T12:21:25+00:00 April 5th, 2012|Diät, Low Crab|1 Kommentar

Ein Kommentar

  1. Super Blog!!!!!!!!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*