/Brot selber backen

Brot selber backen

Geschmacksverstärker und künstliche Zusatzstoffe verursachen heutzutage immer mehr Unverträglichkeiten. Eine Tradition, fast so alt wie die Menschheit selbst, ist das Backen von Brot.Mit etwas Geduld und Übung kann man die Backkunst vergangener Zeiten zu Hause neu aufleben lassen und knusprige und gesunde Köstlichkeiten kreieren.

Bevor Sie zum Brotbacken beginnen, sollten Sie sich vergewissern, dass Sie nur hochwertige Zutaten dafür verwenden. Besorgen Sie sich daher alle Zutaten von einem Bioladen Ihres Vertrauens oder direkt vom Bauer.

Brotrezept mit Hefe

Zutatenliste:
500 g Mehl (Sorten können nach Belieben gewichtet und gemischt werden), 2 TL Salz, 1/2 TL Brotgewürz-Mischung, 1 Pkg. Trockenhefe für 500 g Mehl, 1 Pkg. Backpulver, 450 ml handwarmes Wasser, 2 EL Apfelessig, 150 g Körner nach Belieben (z.B. Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Sesam, Mohn, Leinsamen, geriebene Nüsse usw)

Alles, bis auf die Körner, gut miteinander vermengen. Den Apfelessig in das handwarme Wasser geben und das Wasser unter die Zutaten mischen. Den Teig gut durchrühren, sodass eine gleichmäßige, relativ glatte Masse entsteht. Zuletzt die Körner unterziehen. Der Teig soll eine nass-weiche Konsistenz haben und sich dennoch gut von der Schüssel lösen. Mindestens eine Stunde in einem geschlossenen Gefäß bei Zimmertemperatur gehen lassen. In eine gut befettete Kastenbackform füllen (Länge ca. 25 – 30 cm), mit ein paar Körnern und etwas Salz bestreuen und bei 170 Grad Ober-/Unterhitze etwa 1:10 h im Backrohr fertig backen (nicht vorheizen).

Brotrezept ohne Hefe

Zutatenliste:

2 Eier, 650 g Joghurt, 560 g glutenfreies Mehl, 2 Packungen Backpulver, 2 TL Salz,, 2 EL  Samen 1, TL  Zucker oder und Körner nach belieben (Sonnenblumen, Kürbiskerne u.d.g) , 2 EL Öl

Den Backofen auf 190 Grad vorheizen. Mehl, Salz, Samen und Körner sowie Zucker in einer Schüssel gut miteinander vermengen. Dann Backpulver, Joghurt und Eier dazu vermengen. Diesen sehr Teig in eine Kastenform streichen und etwa 45- 50 Minuten backen.

Was Sie auch noch interessieren könnte

Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten.

Bildquelle: erstes Bild: Eva Kaliwoda  / pixelio.de, zweites Bild: Viktor Mildenberger  / pixelio.de

Von | 2017-08-06T12:20:53+00:00 November 3rd, 2013|Allergie, Ernährung, Kräuterhexe, Rezepte|0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar