Mit einer Zirbensalbe gegen Muskel- und Gelenksschmerzen

In den Alpen wird die Zirbe gegen die verschiedensten Wehwehchen eingesetzt. So auch gegen Muskel- und Gelenksschmerzen. Lesen Sie hier, wie Sie ganz einfach eine Zirbensabe für den Hausgebrauch selbst herstellen können.

Zirben findet man bei uns in Österreich, Bayern und der Schweiz in höheren Lagen. Das wohlriechende Holz kommt in vielen Bereichen des Lebens zur heilenden Anwendung. So hilft sie gegen Schlafstörungen, Erkältungen (HIER ein Rezept für einen Zirbensirup) und zum Räuchern. Sportler in den Alpen schwören bei Überanstrengung auf eine Zirbensalbe gegen Muskel- und Gelenksschmerzen. Diese ist ziemlich einfach hergestellt und wirkt entzündungshemmend und wärmende.

Zutaten

  • 50 Gramm Sheabutter (Diese können Sie HIER beziehen)
  • 5 ml Mandelöl (Dieses können Sie HIER beziehen)
  • 15 Tropfen des ätherischen Zirbenöl (Dieses können Sie HIER beziehen)
Rein klicken und los shoppen!
Im Wasserbad Sheabutter schmelzen und das Öl hinzufügen. Wenn alles schön vermengt ist die 15 ml Zirbenöl dazu geben. In einen sauberen Behälter füllen und hart werden lassen.


Übrigens

Für alle die an Einschlafproblemen leiden empfehle ich ein Zirbenkissen. Selbst ausprobiert, kann ich sagen, dass es sehr entspannend und beruhigend wirkt. Damit wird das Einschlafen erleichtert.

Rein klicken und los shoppen!


Was Sie auch noch interessieren könnte... 




Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. © Raymond Thill/ fotolia.com /Nr. 73586172

DISCLAIMER: Information on www.schnu1.com is not reviewed or endorsed by the FDA and is NOT intended to be substituted for the advice of your health care professional. If you rely solely upon this advice you do so at your own risk. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen