Was tun gegen den Neujahrskater?


Silvester steht vor der Tür. Kaum ist der Gänsebraten von der Weihnachtsfeier verdaut, steht schon die nächste Feier an:  Silvester. Was kann man aber tun, um keinen Neujahrskater zu bekommen, bzw. wie wird man  ihn los?

Wenn der Alkohol fließt sollte man den Abend mit einem ausführlichen Essen starten. Alkohol auf leerem Magen verursacht einen stärkeren Neujahrskater. Zwischendurch sollte man auf jeden Fall immer alkoholfreies trinken.

Als Faustregel gilt: zwei Teile Wasser auf einen Teil Wein oder Sekt. Auch bittere Kräuterauszüge aus Wermut, Artischocken oder Mariendistel sollen die Leberfunktion unterstützen und auf diese Weise dem „Kater“ vorbeugen.

Für den Tag danach empfiehlt sich salzreiches Essen. Also z. B. belegte Brote, Gemüseeintöpfe, Eier, Rollmöpse ect. und Majorantee.

Katerfrühstückstee

Trinken Sie auf nüchternen Magen 1 Teelöffel Majoran auf eine Tasse aufgegossen. Trinken Sie diesen ungesüßt, schluckweise. Man soll von diesem Tee max. 1 -2 Tassen pro Tag trinken. (Diesen Tee bitte nicht überdosieren. Zu viel davon kann zu Kopfschmerzen führen.)

Des Weiteren


  • hilft Aloe-Saft mit Kokosnusswasser gemischt als Getränk,
  • Ingwertee und
  • Kuzdu (Im Handel beziehen kann man mittlerweile eine weitere asiatische Pflanze hilft ebenso gegen die Suchterscheinungen - Kudzu. In der traditionellen Chinesischen Medizin wird die Pflanze in erster Linie als Heilmittel gegen übermäßigen Alkoholkonsum angewendet)



Buchtipp für Menschen, die sich spezieller mit gesunder Ernährung beschäftigen möchten.


Ernährung in Prävention und Therapie: Ein Lehrbuch Gebundene Ausgabe – 15. Juli 2009
von Claus Leitzmann (Autor), Claudia Müller (Autor), Petra Michel (Autor), Ute Brehme (Autor), Andreas Hahn (Autor), Heinrich Laube (Autor), Bärbel Mang (Mitwirkende), Thamar Triebel (Mitwirkende)


Rein klicken und los shoppen!
In diesem Sinne wünsche ich allen meinen Leserinnen und Lesern ein gutes neues Jahr!

Was Sie auch noch interessieren könnte... 




Weitere Infos dazu finden Sie unter genannten Quellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch. pix1:© isavira / Nr. 130734382 
DISCLAIMER: Information on www.schnu1.com is not reviewed or endorsed by the FDA and is NOT intended to be substituted for the advice of your health care professional. If you rely solely upon this advice you do so at your own risk. 



Ihre  Kräuterhexe - Schnu 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen