Hirtentäschel - eine Heilpflanze, die fast in Vergessenheit geraten ist


Viele traditionelle Heilpflanzen geraten mit der Zeit in Vergessenheit. Ebenso das Hirtentäschel. Von vielen als Unkraut eingestuft, hat es vorzügliche Heilkräfte.

Hirtentäschel ist eine Heilpflanze, die in ganz Europa heimisch ist. Zu Heilzwecken wird das blühende Kraut zwischen April und September gesammelt. Es wird im Schatten getrocknet und in dunklen Gläsern aufbewahrt.

Heilwirkung

  • Hirtentäschel wirkt in erster Linie gefäßverengend und ist ein gutes Blutstillungsmittel und wird bei Nasen-, Magen-, Darm- und Wundblutungen eingesetzt.
  • Es ist ein wehenförderndes Mittel,
  • fördert den Stuhlgang und
  • hilft bei jeder Art von Kreislaufbeschwerden. Egal, ob man nun unter hohem Blutdruck oder niederem Blutdruck leidet.
  • Frauen, die unter zu starken Monatsblutung leiden, sollten eine Woche vor der Periode täglich 2 Tassen Tee davon trinken.

Anwendung

4 TL des getrockneten Krauts oder 2 TL des frischen Krauts aufm 250 ml brühenden Wassers, ungesüßt schluckweise trinken.

Hirtentäschel eignet sich auch, um als Tinktur angesetzt zu werden. Dies können Sie nach folgendem Rezept selbst herstellen.


Mehr dazu können Sie hier nachlesen

Rein klicken und los shoppen!

Was Sie auch noch interessieren könnte...

Ihre  Kräuterhexe - Schnu

Kommentare:

  1. Liebe Schnu,
    bei mir ist das Hirtentäschel nicht in Vergessenheit geraten. Ich setze mir jedes Jahr eine Tinktur an. Da ich schnell "blaue Flecken" bekomme ist sie mir sehr hilfreich. Direkt auf die Stelle gegeben verhindert sie die Hämatome.
    Dir einen schönen sonnigen Tag
    Myriam

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte bis jetzt immer gehört oder gelesen, daß Hirtentäschel gut gegen hohen Blutdruck ist.
    Wenn ich nun aber lese, daß es gefäßverengend ist, dann kann es eigentlich nicht blutdrucksenkend sein, denn dazu müßten sich die Gefäße doch erweitern, damit der Druck in den Adern nachläßt, oder?
    Nun brauche ich mich auch nicht zu wundern, warum das von mir in Größenordnungen gesammelte Hirtentäschel, was ich jeden Tag in meinem Frühstückstee drin habe (ca. ein Teelöffel), nicht wirkt.
    Ich habe bis jetzt leider noch gar nichts an natürlichen Heilmitteln gefunden, was bei mir wirklich den Blutdruck senkt. Leider.

    LG Petra K.

    AntwortenLöschen