Wundergemüse Möhre und seine Heilwirkung




Nach der Muttermilch kommt Möhrenbrei. Das hochwertige Gemüse gehört zu den am häufigst konsumierten Arten. Trotzdem wissen wenige, dass in Möhren auch Heilkräfte stecken. Jetzt haben sie gerade Saison. Lesen Sie mehr über die heilende Wirkung der Möhre.


Die Möhre, Karotte, Wurzel oder Gelbe Rübe wie sie auch genannt wird, gehört zu den wichtigsten Gemüsepflanzen. Sie haben eine ganze Reihe von medizinischen wirksamen Inhaltsstoffen. Die wichtigste Gruppe sind die Carotinoide.
       

Sie unterstützen...

die Haut vor dem Alterungsprozess und begünstigen die Sehschärfe. Weniger bekannt ist bislang jedoch ihre Heilwirkung.

  1. Möhren sind das drittwichtigste Lebensmittel (nach Paprika und Brokkoli) mit krebspräventiver Wirkung, untersuchte Krebsarten u. a. Prostata-, Leberzell- oder Lungenkrebs.
  2. Möhren enthalten blutdrucksenkende Wirkstoffe ähnlich den oft eingesetzten Kalzium-Kanalblockern (die zu Gefäßerweiterung führen).
  3. Die schmerz- und entzündungshemmende Wirkstoffe der Samen wirken fast ebenso stark wie typische Schmerz- und Rheumamittel (Aspirin, Ibuprofen, Naproxen).
  4. Cremes oder Hautöle aus Samen (kaltgepresst!) wirken einerseits tönend und lichtschützend, andererseits dringen ihre Wirkstoffe in die Haut ein. Achtung: Reines ätherisches Karottensamenöl nicht direkt auf die Haut auftragen, sondern nur nach Mischung mit z. B. Avocado-Öl.
Lesen sie hier, wie sie den absolut genialen Karotten Powerdrink mixen.


Neu: Besuchen Sie meinen Webshop!


Was Sie auch noch interessieren könnte




Haarshampoos selber machen
Die Kosmetikindustrie erzählt uns, dass unsere Haare immer noch mehr Pflege und Produkte benötigen. Dabei können Haar selbst weder gesund noch krank sein. Lesen Sie hier wie sie auf ganz natürliche Weise ihre Shampoos selbst herstellen und dabei komplett auf Chemie verzichten können.


Tipps der Kräuterhexe zur Erkältungsvorbeugung
Jetzt ist die Zeit wo es zu den ersten Grippeerkrankungen und viralen Infektionen kommt. Personen, die viel mit anderen Menschen zusammentreffen, wie z. B. in den öffentlichen Verkehrsmitteln oder Schulen sind hier besonders gefährdet. Lesen Sie hier ein paar Tipps, wie Sie Schnupfen, Husten & Co präventiv entgegenwirken können.



Avokadomaske gegen trockene Haut im Winter
Unsere Haut ist der erste Schutzmechanismus unseres Körpers um Krankheitserreger daran zu hindern, in den Körper einzudringen.
Dadurch ist sie einer ständigen Belastung ausgesetzt. Neben Heizungsluft und Kälte erfährt sie zusätzliche Strapazen durch Make-up, zum Teil ungesunde Ernährung und Stress. Gesichtsmasken können da helfen.Lesen Sie hier über die heilende Wirkung der Avokado für trockene Haut.



Weitere Infos dazu finden Sie unter genannteQuellen. Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte der Website ersetzen nicht den Arztbesuch.

Bildquellen:
Karotten: Petra Bork  / pixelio.de
Tee:  sigrid rossmann  / pixelio.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen