Erste Hilfe Salbe - aus der Hexenküche


Ein wichtiger Verbündeter gegen Verletzungen aller Art ist die Vogelmiere. Die Vogelmiere in einer Salbe hat eine kühlende Wirkung und eignet sich als milde Zugsalbe. Auch dient sie in der Kräuterapotheke als Salbe der ersten Hilfe. Lesen Sie mehr dazu, wie man sie herstellt:


Heilwirkung

Vielen Personen ist die Vogelmiere als Unkraut im Garten bekannt. Historisch gesehen wird sie für eine Vielzahl von Wehwechen eingesetzt: Prellungen, Verstauchungen, Schmerzen, Verletzungen aller Art, Quetschungen, Geschwüre, Schuppenflechte, Gelenksentzündungen, Schnittwunden, Pickel um nur einige zu nennen.

Erste-Hilfe-Salbe

Es empfiehlt sich daher folgende Salbe im Haushalt zu haben.

Neben den Grundzutaten für Salben fügen Sie weiters
25 ml Beinwellöl (alternativ Arnicaöl)
25 ml Vogelmiere
25 ml Johanniskraut- oder Wegerichöl
3,5 ml Vit. E

hinzu.

Viel Spaß beim Zubereiten!

Mehr dazu können Sie hier nachlesen


Rein klicken und los shoppen!

Was Sie auch noch interessieren könnte...

Ihre  Kräuterhexe - Schnu


1 Kommentar:

  1. die Vogelmiere in Öl oder Alkohol angesetzt??

    AntwortenLöschen